to top
vegan Apple Pie

Veganer Apple Pie mit Salzkaramell

vegan Apple Pie

vegan Apple Pie

Seid ihr auch so im Piefieber? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Denn dieser vegane Apple Pie kommt ganz ohne irgendwelche tierischen Produkte aus und schmeckt so lecker, dass ihr bestimmt nicht genug kriegen werdet!

vegan Apple Pie

Nachdem in den USA im November Thanksgiving gefeiert wird, bin ich wahrscheinlich nicht die einzige, deren Instagram- und Pinterestfeed momentan mit Pies vollgespamt wird. Traditionell gibt es an diesem Tag bei den meisten Familien nämlich Pumpkin Pie zum Dessert. Aber auch Apple Pie ist ein beliebter Abschluss des Thanksgivingsdinners und momentan ständiger Hauptdarsteller in meinem Instagramfeed. Bei der Dekoration der Pies sind der Fantasie dann auch keine Grenzen gesetzt. Flechtmuster, Gitter, herbstliche Blätter – es gibt wohl fast nichts, was es nicht gibt! Kein Wunder also, dass es mich ziemlich in den Fingern juckte, diesen Klassiker endlich mal selbst zu backen. Meine Version sollte aber etwas ganz Besonderes werden: ein veganer Apple Pie.

Zitronentartelettes Tartelettes au Citron

Tartelettes au Citron – himmlische Zitronentartelettes

Zitronentartelettes Tartelettes au Citron

Winterzeit ist Zitrusfrüchtezeit! Passend dazu gibt es heute ein Rezept für diese himmlischen Zitronentartelettes mit Meringuehütchen!

Zitronentartelettes Tartelettes au CitronIch weiß, Zitronen findet man das ganze Jahr über in den Supermärkten. Die quietschgelben Lustigmacher wandern gerade im Sommer gerne in Desserts und Drinks aller Art. Doch gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sind die sauren Früchtchen besonders wichtig für uns. Schließlich versorgen sie uns so gut wie nur wenige andere mit Vitamin C und stärken uns für die kalten Wintermonate. Darum start’ ich die heurige Zitrusfruchtsaison mit einem Rezept, das nur so vor Zitronen strotzt: himmlische Zitronentartelettes mit Meringue.

Erdbeer Pfirsich Tartelettes

Erdbeer Pfirsich Pie: Ein Frühsommerträumchen

Erdbeer Pfirsich Pie

Heute habe ich etwas wirklich leckeres für euch dabei: Erdbeer Pfirsich Pie! Mit Minze und leichtem Zitronen-Vanille Aroma fangen die kleinen Küchlein den Geschmack des Sommers für mich perfekt ein.

Erdbeer Pfirsich Pie

Beim Einkaufen bin ich momentan immer ein wenig hin und hergerissen: Auf der einen Seite bin ich ganz aus dem Häuschen, dass immer mehr heimische Beeren auftauchen. Heidelbeeren, Stachelbeeren, Ribisel und Brombeeren tummeln sich immer häufiger im Supermarkt, und immer häufiger steht beim Ursprungsort nicht mehr Marokko, Spanien oder Griechenland, sondern Österreich – im besten Fall sogar aus Tirol! Mein regionalitätsliebendes Herz macht einen Purzelbaum!

Schoko Epsresso Tarte mit Fleur de Sel

Schoko Espresso Tarte mit Fleur de Sel

Schokoladiges für Kaffeejunkies: Schoko Espresso Tarte mit Fleur de Sel

Heute ist mal wieder ein Tag für Geständnisse. Ich will ganz offen und ehrlich mit euch sein. Hallo, mein Name ist Laura und ich bin ein Kaffeejunkie. Ihr könntet auch Teil meiner Selbsthilfegruppe sein? Dann ist diese Schoko Espresso Tarte mit Fleur de Sel genau das Richtige für euch!

Schokoladiges für Kaffeejunkies: Schoko Espresso Tarte mit Fleur de Sel

Ich bin süchtig nach Kaffee. Vor allem unter der Woche ist er für mich lebensnotwendig. Kaum ein Tag vergeht, an dem ich nicht bis Mittag schon mindestens 3 Tassen trinke – und wenn doch, ist es sicherer, auf Abstand zu mir zu gehen: Auf Kaffeeentzug an einem anstrengenden Tag ist mit mir nicht gut Kirschen essen.

Schokoladiges für Kaffeejunkies: Schoko Espresso Tarte mit Fleur de Sel

Beeren Tarte

Beeren Tarte oder: Den Frühling herbeibacken

Beeren Tarte

Nein, keine Sorge, ich hab’ noch nicht genug vom Winter – der Schnee darf ruhig noch ein wenig länger bleiben und zu winterlichen Abenteuern verführen. Trotzdem finde ich die -10°C, die es gestern hier hatte, eine Spur zu kalt. Darum hab’ ich die Gelegenheit genützt, die Wohnung für den Frühling zu dekorieren und diese leckere Beeren Tarte mit cremigem Vanillepudding zu backen.

Beeren Tarte

Solange wir noch auf den Frühling warten müssen, helfe ich mir gerne mit gefrorenen Beeren aus. Sicher, sie können oft nicht mit frischen Beeren mithalten, aber bevor ich im Jänner zu Beeren aus Chile oder Peru greife, verzichte ich lieber auf sie. Gefrorene Beeren aus der Tiefkühlabteilung haben meist weniger Kilometer auf dem Buckel und erlauben so ein genüßliches Schlemmen ohne schlechtes Gewissen. Zwar sehen sie, wenn sie wieder aufgetaut sind, nicht mehr ganz so hübsch aus, aber dafür eignen sie sich hervorragend für eine gebackene Beeren Tarte wie diese.

Apfel Tarte

Apfelrosen Tarte mit Crème Fraiche

Apfelrosen Tarte

Ihr habt es vielleicht schon mitgekriegt – bei uns hier herrscht momentan ganz große Apfel-Liebe. Für mich ist der Herbst ja die perfekte Apfelzeit: Noch kommen die Äpfel frisch von der Herbsternte, sind saftig, knackig  und voller Geschmack. Diese Zeit will ich in vollen Zügen auskosten, denn allzu schnell schmeckt man den Äpfeln die lange Lagerzeit wieder an – sie werden zu weich, zu mehlig, zu langweilig. Deshalb verzeiht mir doch bitte, wenn ich euch in nächster Zeit etwas mit Apfelrezepten vollspame.

Apfel Tarte

Inspiriert von den wunderhübschen Apfelrosen wollte ich neulich eine Apfelrosen Tarte backen. Eines gleich kann ich euch gleich vorweg verraten: Ohne Blätterteig ist das Apfelrollen – zumindest für mich – gleich viel schwieriger. Ich vermute ja, dass ich die Äpfel nicht fein genug aufgeschnitten habe – vielleicht war ich beim Rollen aber auch einfach zu ungeduldig. Ich werd’ das beizeiten mal wieder versuchen und den Post dann auf jeden Fall updaten, wenn ich rausgefunden habe, woran es lag. Was auch immer der Fehler war, meine Apfelrosen Tarte erinnert auf den ersten Blick vielleicht nicht hundertprozentig an Rosen – aber schmecken tut sie, das kann ich euch versprechen.

Apfelstrudel

Original Wiener Apfelstrudel

Apfelstrudel

Gibt es etwas österreicherisches als Apfelstrudel? Es gibt wohl kaum ein Café oder eine Alm, die diesen Mehlspeisen Klassiker nicht auf der Speisekarte haben. Umso interessanter ist da, dass der Strudel gar keine österreichische Erfindung ist, sondern uns von den Türken gebracht wurde – kein Witz! Die verwendeten in Strudelteig eingeschlagene und gebackene Mahlzeiten nämlich als Marschverpflegung auf ihrem langen Weg von Konstantinopel nach Wien. Bei der Türkenbelagerung lernten dann die Ungarn, wie so ein Strudelteig hergestellt wird, wodurch sich der Strudel dann im gesamten Habsburgerreich ausbreitete und als „österreichische“ Mehlspeise Nummer 1 etablierte. Das geht soweit, dass es bei uns in Innsbruck sogar ein eigenes Strudelcafé gibt – da solltet ihr übrigens unbedingt mal vorbeischauen, wenn ihr in der Gegend seid!

Apfelstrudel

Jeder, der noch nie einen Apfelstrudel gegessen hat wird sich jetzt fragen, warum denn soviel Aufheben um diesen Strudel gemacht wird – ist doch auch nur Kuchen. Mitnichten, meine Lieben! Denn der Strudelteig ist wirklich etwas ganz besonderes. Richtig zubereitet ist er nämlich so flexibel, dass er nach dem Ausrollen mit den Händen weiter ausgezogen wird, bis er hauchdünn ist. Und genau hier fängt meine Geschichte an.

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Preiselbeer Tarte mit Vanillepudding

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Der Herbst ist ins Land gezogen und damit die Erkältungssaison. Und nachdem ich mit Kindern arbeite war klar, dass es nicht lange dauern würde, bis ich mit Schniefnase und Halskratzen zuhause rumliege und einen Serienmarathon starte. Während sich meine kulinarischen Experimente also gerade auf Wasser kochen und Tee aufsetzen beschränken, träume ich lieber von der Preiselbeer Tarte mit Vanillepudding, die es im Hause L vor einigen Wochen gab.

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Der Herr L und ich haben nämlich einen Ausflug in die umliegenden Berge gemacht und Preiselbeeren gesammelt. Waren es anfangs nur hin und wieder ein paar ‘Granten’, für die es sich fast nicht lohnte stehen zu bleiben, bot sich uns bald ein herrlicher Anblick: Ein Meer roter Beeren erstreckte sich vor uns, sodass wir bald gar nicht mehr wussten, wohin damit. Innerhalb kürzester Zeit hatten wir fast 4 Kilo Preiselbeeren gesammelt und machten uns auf den Nachhauseweg. Wären wir dabei nicht vom Regen überrascht worden, wäre der Tag perfekt gewesen – so kamen wir zwar pitschenass, aber zumindest mit den Taschen voller Beeren zuhause an.