to top
Nougatkipferl

Nougatkipferl {in der Weihnachtsbäckerei}

Nougatkipferl

Nougatkipferl

Ich sag’s euch, meine Weihnachtsbäckerei läuft heuer auf Hochtouren! Heut’ ist grad mal der 4. Dezember, und in meiner Kekswerkstatt sind schon ganze 10 Sorten vom Backofen in die Keksdose gewandert! Neben meiner neu entdeckten Liebe, den Linzerkipferln, die ich euch hier schon vorgestellt habe, gab es unter anderem auch diese herrlichen Nougatkipferl! Kennt ihr nicht? Dann wird’s höchste Zeit!

Nougatkipferl

Nougatkipferl darf es bei uns nie zu wenige geben. Ich bin nämlich ein großer Fan davon, den Großteil der Kekse schon in der Vorweihnachtszeit aufzufuttern. Als ich klein war hieß es immer, dass wir die Finger von den Keksdosen lassen sollten, damit ja am 24. Dezember noch genug Weihnachtskekse da waren. Ich geb’s ja zu, hin und wieder (also, 2 – 3 mal am Tag) bin ich in den Keller geschlichen und hab mir still und heimlich ein Vanillekipferl oder einen Lebkuchen gegönnt. Ganz ohne ging’s halt einfach nicht.

Linzer Kipferln

Linzer Kipferln {In der Weihnachtsbäckerei}

Linzer Kipferln

Linzer Kipferln

Es weihnachtet! Jetzt, wo der erste Schnee bis ins Tal gefallen ist, ist es höchste Zeit die heurige Keksproduktion zu starten! Ich starte meine Weihnachtsbackstube mit richtigen Klassikern: zarten Linzer Kipferln wie beim Konditor!

Ich muss ja gestehen, dass ich mit Linzer Kipferln (und anderem Linzer Spritzgebäck) früher nicht viel anfangen konnte. Beim weihnachtlichen Kekslbacken haben sie auch nie eine besonders große Rolle gespielt. Da wurde (neben Evergreens wie Vanillekipferln und Zimtsternen) eher kreativ rumprobiert und auf Kreationen wie Kürbiskernkipfeln gesetzt. In meiner Konditorausbildung habe ich das leckere Gebäck nun erstmals richtig kennengelernt und mich so richtig darin verliebt!

Schoko Madeleines

Buttrig zarte Schoko Madeleines

Wenn ihr wie ich ein wenig vom Wintereinbruch überrascht wurdet und euch am liebsten unter der Bettdecke verkriechen wollt, habe ich heute das Richtige für euch: buttrig-zarte Schoko Madeleines mit einer Extraportion Schokolade!

Schoko Madeleines

Schoko Madeleines

Letzte Woche habe ich das Glück gehabt nicht nur eine, sondern gleich zwei wunderbare Städte besuchen zu dürfen. Zuerst ging es in die irische Hauptstadt Dublin. 4 Tage voller irischer Herzlichkeit, Musik und dem ein oder anderen Pubbesuch. Direkt von dort ging es für mich weiter nach Paris. Ich sag’s euch – so durch die Stadt zu spazieren, die verschiedenen Arrondisments zu erkunden und ganz nebenbei vom Fenster aus den Eiffelturm zu sehen, daran könnte ich mich gewöhnen. Noch dazu zeigte sich die Stadt der Lichter von ihrer besten Seite und überzeugte mit strahlend blauem Himmel, Sonnenschein – und natürlich herrlicher Patisserie.

Holunderblüten Cake Pops

Holunderblüten Cake Pops

Zauberhafte Holunder Cake Pops!
Für alle, die auch nicht genug bekommen vom Duft der Holunderblüten sind diese Holunderblüten Cake Pops genau das Richtige – und das, obwohl es sie eigentlich gar nicht geben sollte. Wieso das so ist und warum mir letzten Endes nur ein einziger Cake Pop geblieben ist? Lest selbst!

Holunderblüten Cake Pops

Manchmal kommt mir vor, dass die besten Dinge in der Küche ganz zufällig passieren – wie zum Beispiel diese Holunderblüten Cake Pops. Eigentlich wollte ich nämlich meine neue Mini Donut Form ausprobieren. Natürlich wählte ich nicht den einfachen, klügeren Weg und probierte ein klassisches Donutrezept. Nein, es sollte was Besonderes werden. Und weil ich die ganze letzte Woche am Holunderblütensirup kochen war, sollte der da auch seine Verwendung finden. Wie ihr euch vielleicht denken könnt war das nicht die allerbeste Idee.

Holunderblüten Cake Pops

Aber der Reihe nach. Aus mehreren Rezepten stöpselte ich mir also “mein” Holunderblüten Donutrezept zusammen. Anfangs sah es auch echt gut aus. Der Teig war schnell zubereitet, das Befüllen der Form eine wesentlich weniger große Patzerei als gedacht. Aufzugehen schien der Teig auch. Voller Vorfreude stand ich also vor dem Backofen und freute mich wie ein kleines Kind auf meine Donuts. Ich hatte mir schon tonnenweise Ideen ausgedacht, wie ich die kleinen Dinger denn dekorieren würde. Als ich sie aber aus dem Ofen holte, war die Enttäuschung ziemlich groß.

Erdbeer Minz Scones

It’s tea time: Erdbeer Minz Scones

Habt ihr Lust auf einen Ausflug nach Großbritannien? Dann begleitet mich doch auf die Insel und genießt mit mir diese leckeren Erdbeer Minz Scones zum Cream Tea!

Erdbeer Minz Scones

Diese Woche hatte ich einen besonderen Jahrestag: Meine Rückkehr aus England jährte sich zum zweiten Mal. Kinder, wie die Zeit doch vergeht! Und weil so ein klein bisschen Nostalgie einfach dazugehört, öffnete ich mein Fotoalbum und schwelgte in Erinnerung. Na gut, das war gelogen. In Wahrheit ist das Album, dass ich mir noch in England gekauft hatte, um dort ganz Scrapbookmäßig (ja! auch ich kann hipster wenn ich will!) meine Erinnerung an diese Zeit aufzubewahren, nämlich noch vollständig leer. Der Ordner, in dem sich lose alle möglichen Zugtickets, Eintrittskarten, Ansichtskarten und sonst noch tummeln, ist im Gegenzug immer noch voll. Also durchforstete ich natürlich nicht ein liebevoll zusammengestelltes Buch, sondern meinen Laptop nach (natürlich nicht geordneten) Fotos. Erkennt ihr das Muster? Na also.

Erdbeer Minz Scones

Rhabarber Macarons

Rhabarber Macarons {MuttertagsIdeen}

Na, sucht ihr noch nach Ideen für den Muttertag? Dann hab ich heute vielleicht das passende für euch dabei: Süß-herbe Rhabarber Macarons, die den Geschmack des Frühlings perfekt einfangen!

Rhabarber Macarons

Oh, Macarons! Diese süßen kleinen Dinger bringen mich nach all der Zeit immer noch zum Schwitzen. Ohja, das – zumindest für mich – perfekte Rezept habe ich in der Zwischenzeit endlich gefunden, aber trotzdem sind sie immer wieder eine Herausforderung für mich. Wird die Oberfläche glatt genug? Gehen sie genug auf? Fallen sie nach dem Backen auch nicht wieder zusammen. Und – die Frage aller Fragen, wenn es um Macarons geht: Bekommen sie Füßchen?

Rhabarber Macarons

Halloween Cookies

Halloween Cookies: Meet Jack Skellington

Halloween Cookies

Der Countdown läuft! Nur noch ein Tag bis Halloween und wenn ihr noch kulinarische Ideen für eine Halloweenparty braucht oder euren Lieben ein (gruseliges) Lächeln aufs Gesicht zaubern wollt, seid ihr hier genau richtig! Neben meinen Kürbis-Cupcakes und meinen niedlichen Geister Cupcakes habe ich heute etwas für euch dabei, mit dem ihr alle Blicke ohne großen Aufwand auf euch ziehen könnt!

Halloween Cookies

Obwohl ich, wie schon erwähnt, kein wirklicher Halloween-Fan bin, gibt es doch so ein paar Traditionen, die für mich zu dieser Zeit einfach dazugehören. Neben reichlich Kürbis in jeder Form zu essen ist eine davon Tim Burtons “Nightmare before Christmas”. Ohne diesen Film ist der Oktober irgendwie unvollständig und verliert seinen Zauber. Da war es klar, dass auf dem Blog dringend ein von Jack Skellington inspiriertes Rezept geben musste!

Apfelrosen

Apfelrosen

Apfelrosen

Letztens musste ich einen Trend ausprobieren, der mich eigentlich schon seit über einem Jahr verfolgt. Gewissermaßen ist das wahrscheinlich schon gar kein richtiger Trend mehr – und wenn, dann hat er seit der letzten Apfelsaison schon einen ewig langen Bart. Da sind nämlich die hübschen Apfelrosen das erste Mal in meinem Pinterest-Feed aufgetaucht und haben mich seitdem nicht mehr losgelassen. Ich geb’ ja zu dass es etwas gedauert hat, bis ich sie dann wirklich ausprobiert habe, aber jetzt wird’s die mit Sicherheit öfter geben.

Apfelrosen

Blaubeer Scones mit Zitrone und Thymian

Blaubeer Scones mit Zitrone und Thymian

Blaubeer Scones mit Zitrone und Thymian

Mehr als ein Jahr ist es nun schon her, dass ich meinem geliebten Großbritannien den Rücken zugekehrt habe und wieder nach Hause gekommen bin. Neben den Menschen, die ich dort kennenlernen durfte, vermisse ich vor allem Kleinigkeiten, die den Alltag in meinem Gastland im wahrsten Sinne des Wortes versüßten. Dazu gehört, in eines der liebevoll eingerichteten Cafés oder Teestuben zu gehen, um dort eine Tasse Tee und etwas Gebäck zu genießen. Vor allem Scones – am besten original mit Cornish Cream and Jam – haben mein Herz im Sturm erobert. Da es so etwas hierzulande leider nicht gibt, muss ich selbst aktiv werden, wenn mir danach ist. Aus einer plötzlich aufsteigenden Sehnsucht danach sind deshalb diese verführerischen Blaubeer Scones mit Zitrone und Thymian entstanden!

Blaubeer Scones mit Zitrone und Thymian

Wer meinen Blog schon länger liest weiß, dass ich schon während meiner Zeit in Newcastle mit Scones herumexperimentierte. Neben diesen fruchtigen Apfel Scones gibt es außerdem noch – klar  – Schokoscones, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Dieses Mal war mir aber wichtig, dass auch das Aussehen typisch britisch ist. Während amerikanische Scones in Dreiecke geschnitten werden, werden sie Großbritannien nämlich ausgestochen. Dadurch erhalten sie ihre runde, fast ein bisschen kugelige Form und gehen beim Backen wunderbar auf. Beim Geschmack habe ich aber zugegebenermaßen ein klein wenig getrickst und genommen, was Kühlschrank und Balkon gerade hergegeben haben. Denn dass es Blaubeer Scones mit Zitrone und Thymian noch nicht in jeder britischen Teestube gibt, sollte man schleunigst ändern. Sie machen nämlich absolut süchtig!