to top

Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse

Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse
Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse

Der Januar kann ein wenig frustrierend sein. Zum einen sind die Weihnachtsfesttage und Silvester vorbei, an denen wir uns das ein oder andere Kilo mehr auf die Hüften gefüttert und die wir jetzt wieder runterkriegen wollen. Dass das natürlich um einiges schwerer ist, gerade nach dem Zuckerhoch der letzten Wochen, liegt eigentlich auf der Hand. Zum anderen dauert der Winter nun schon ein paar Monate und, so gern ich ihn auch mag und mich über den Schnee freue – es wäre ab und zu auch schön, mich morgens nicht in mehrere Schichten einzupacken, um die Fahrradradfahrt in die Arbeit zu überleben. Wenn dann auch noch die Sonne beschließt, sich an einem Tag gar nicht sehen zu lassen, ist die schlechte Laune perfekt.

Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse
Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse

An solchen Tagen, an denen die Frustration überhand nimmt, an denen mich quasi der Blues heimsucht, brauche ich etwas, dass Endorphine freisetzt und gute Laune macht. Das kann Sport sein – eine Runde Laufen zum Beispiel, oder Yoga. Das kann Kuscheln mit den Katzen sein, oder auch Zeit für etwas Kreatives, wie ein neues Nähprojekt. Es gibt aber auch Tage, an denen das alles nichts mehr hilft. An denen muss ich härtere Geschütze auffahren. Eines davon habe ich euch heute mitgebracht: Dieses Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse.

Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse

Dieses Törtchen hat eigentlich alles, was man für einen guten Stimmungsheber braucht: eine Riesenportion Schokolade, den flaumigsten Teig, den ihr euch vorstellen könnt, und ein fruchtig-cremiges Mousse aus Himbeeren und weißer Schokolade, die euch bestimmt für ein paar Momente den Blues vergessen lassen. Wer jetzt sagt, dass Himbeeren im Winter nicht wirklich Saison hat, dem sei versichert, dass das Mousse ganz hervorragend mit gefrorenen Beeren funktioniert – ein Ganzjahres-Happy-Macher also. Und wer mir jetzt mit den ein bis zwei Kilo kommt, die noch von Weihnachten übrig geblieben sind, der kann sich getrost an seine Diät klammern. Ich für meinen Teil mach es mir derweil mit meinem Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse gemütlich und kümmer’ mich später wieder voller Elan um alles andere.

Das Rezept reicht übrigens für 3 Minitörtchen wie im Bild oder für ein größeres. Wofür ihr euch auch entscheidet – das Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse macht auch beim grauesten Himmel gute Laune!

Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse
Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse
Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse

Rezept

Portionen: 7 – 8

Schokotörtchen mit weißem Schoko-Himbeermousse

Zutaten

    Für den Teig
  • 2 Eiweiß
  • 2 Eidotter
  • 120g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Schuss Rum
  • 60ml lauwarmes Wasser
  • 60ml Öl
  • 120g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 15g Kakaopulver
    Für das Mousse
  • 200g Sahne
  • 300g weiße Schokolade, kleingehackt
  • 3 Blatt Gelatine
  • 300g Himbeeren (tiefgekühlt und aufgetaut oder frisch)
  • 200g Mascarpone

Anleitung

    Für den Teig
  1. Den Ofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Eine Backform mit 16 – 18cm Durchmesser vorbereiten.
  3. Das Eiweiß mit dem Salz und der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Beiseite stellen.
  4. Das Eidotter mit dem restlichen Zucker aufschlagen.
  5. Rum, Wasser und Öl hinzufügen und verrühren.
  6. Mehl, Backpulver und Kakao vermischen und sieben. Abwechselnd mit dem Eischnee und die Dottermischung heben.
  7. In die vorbereitete Backform füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen.
  8. Stäbchenprobe machen, aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
    Für das Mousse
  1. Die Hälfte der Sahne in einen Topf geben und erwärmen, aber nicht zum kochen bringen.
  2. Vom Herd nehmen und die kleingehackte Schokolade dazugeben. Kurz verrühren und eine Minute stehen lassen, dann mit einer Gabel oder einem Schneebesen solange rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat.
  3. Die Himbeeren in die noch warme Ganache (Schoko-Sahne) geben und gut verrühren.
  4. Die Gelatineblätter nach Packungsbeilage in kaltem Wasser einweichen. Gut ausdrücken und dann entweder in der noch warmen Ganache auflösen oder erst erwärmen und dann in die Ganache einrühren. Auskühlen lassen.
  5. Die abgekühlte Himbeerganache mit der Mascarpone und der restliche Sahne aufschlagen.
    Zusammensetzen
  1. Den abgekühlten Teig zweimal horizontal durchschneiden.
  2. Das Himbeer-Schokomousse in einen Spritzbeutel mit runder, großer Tülle füllen und auf die Böden dressieren.
  3. Zusammensetzen und nach Bedarf mit Himbeeren dekorieren.
https://lauradreamsofcakes.com/2020/01/27/schokotortchen-mit-weissem-schoko-himbeermousse/

lauradreamsofcakes

Schön, dass du vorbeischaust! Hier dreht sich alles rund ums Backen. Schau dich ruhig ein wenig um! Ob Kuchen, Torte, Cupcakes oder Tarte - bei mir findest du sicher das passende Gebäck, um dir den Tag zu versüßen!

Leave a Comment

*