Kürbis Spinat Lasagne {Herbstliebe}

Kürbis Spinat Lasagne

Kürbis Spinat Lasagne

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ein ziemliches Landkind. Bis auf ein kurzes Intermezzo während meines Studiums in der „Großstadt“ (haha) Innsbruck und einem Jahr in Newcastle upon Tyne, habe ich eigentlich mein ganzes Leben am Land gelebt. Auch wenn mein Örtchen offiziell zum wunderschönen mittelalterlichen Hall in Tirol gehört, hat es doch spürbaren Dorfcharakter. Das fand ich zwar als Jugendliche oft ziemlich langweilig empfand, aber ich lerne immer mehr die Vorteile zu schätzen (und fahr einfach mit dem Rad nach Innsbruck, wenn ich mal ein bisschen mehr Aufregung brauche).

Kürbis Spinat Lasagne

Kürbis Spinat Lasagne

Zu den Vorteilen gehört auch, dass ich hier die Jahreszeiten in all ihrer Schönheit – und oft auch mit ihren unbequemeren Seiten – mitleben darf. Egal, ob es sich um die ersten Blumen im Frühling handelt, ums Schneeschöpfen im Winter (nicht unbedingt mein größtes Hobby) oder um laue Sommerabende im Garten. Fast am schönsten ist für mich aber der Herbst, wenn man die Früchte der Gartenarbeit im wahrsten Sinne des Wortes ernten darf. Dann wird eingekocht und gebacken was das Zeug hält – wie zum Beispiel diese leckere Kürbis Spinat Lasagne, die so wunderbar nach Herbst schmeckt, dass jeder Bissen ein Genuss ist.

Kürbis Spinat Lasagne

Kürbis Spinat Lasagne

Wir haben im Garten nämlich ein ganzes Beet voller Spinat, der bei dem schönen Sommer richtig gewuchert hat und so wöchentlich den Weg auf meinen Meal Plan gefunden hat. Sei es als Smoothie, Quiche, Spinatcurry oder jetzt eben in Form dieser Kürbis Spinat Lasagne. Auch der zweite Hauptdarsteller kommt aus dem Garten: seit ein paar Jahren wuchert in unsrem Kompost eine Kürbispflanze, die sich dort einfach eingeschlichen hat. Eigentlich recht frech, aber in diesem Fall will ich mal ein Auge zudrücken.

Kürbis Spinat Lasagne

Seinen Weg ins Essen gefunden hat sonst außerdem noch der Salbei, der meiner Kürbis Spinat Lasagne so den letzten Kick gibt! Statt Mozzarella oder Parmesan hab‘ ich mich übrigens für einen würzigen Ziegenkäse entschieden. Keine Ahnung warum, aber für mich schmeckt der einfach nach Herbst.

Kürbis Spinat Lasagne

Kein Wunder also, dass alles in Windeseile verputzt wurde und kein Bissen mehr übrig blieb.Wenn ihr auch auf der Suche seid nach dem perfekten Herbst Comfort Food, dann nichts wie los in den Garten,auf den nächsten Bauernmarkt oder in den Supermarkt, und einem gemütlichen Herbstabend mit einer leckeren Kürbis Spinat Lasagne steht nichts mehr im Weg!

Kürbis Spinat Lasagne

Kürbis Spinat Lasagne {Herbstliebe}

Kürbis Spinat Lasagne {Herbstliebe}

Zutaten

  • 800g Hokkaido Kürbis, gewaschen und entkernt
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 3EL Olivenöl
  • 100ml Weisswein
  • 500g frischer Spinat
  • 20ml Wasser
  • 6 -8 Lasagneplatten (ohne vorkochen)
  • 1 Handvoll Salbei
  • 50g Mehl
  • 50g Butter
  • 500ml Milch
  • etwas Muskatnuss
  • 150g Ziegenkäse, gerieben
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Kürbis waschen, den Strunk entfernen, halbieren und entkernen.
  2. 3/4 klein schneiden, das restliche Viertel in längliche, ca. 3mm dicke Scheiben schneiden.
  3. Knoblauch und Zwiebel fein hacken, den Spinat waschen und abtropfen lassen.
  4. Die Kürbisspalten beiseite geben.
  5. Die Hälfte der Salbeiblätter hacken, den Rest beiseite geben.
  6. Einen EL Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Hälfte des Zwiebels und Knoblauchs anschwitzen. Kürbiswürfel und den gehackten Salbei zugeben, kurz unter Rühren scharf anbraten und mit Weisswein ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren weichkochen.
  7. In der Zwischenzeit das Bechamel herstellen. Dazu die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und das Mehl darüber stäuben. Eine Minute unter Rühren anbräunen, dann die Milch zufügen. Mit Salz, Pfeffer und geriebenem Muskat würzen. Mit einem Schneebesen verrühren und kurz aufkochen lassen, dann den Topf vom Herd nehmen. Die weich gekochten Kürbisstücke untermischen.
  8. Einen weiteren Löffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Kürbisspalten auf beiden Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.
  9. Den Spinat waschen, ein paar Blätter beiseite legen. Das restliche Olivenöl in der Pfanne (nehmt ruhig die, in der ihr den Kürbis gebraten habt) erhitzen und die restlichen Zwiebel- und Knoblauchstücke anschwitzen. Den gewaschenen Spinat in die Pfanne geben, das Wasser darüberschütten und den Spinat unter Rühren zusammenfallen lassen.
  10. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  11. Ein Drittel des Kürbis-Bechamels in der Lasagneform verteilen. Ein Drittel des Spinats, dann die Hälfte der Nudelplatten daraufschichten. Das Ganze wiederholen. Für die dritte Schicht erst das Kürbis-Bechamel, dann den restlichen Spinat schichten, aber mit der Hälfte des geriebenen Ziegenkäses abschließen. Die gebratenen Kürbisspalten, den frischen Spinat und die restlichen Salbeiblätter daraufgeben, dann den Rest des Ziegenkäses darauf verteilen.
  12. Bei 200°C ca. 30 Minuten backen, für die letzten 5 Minuten eventuell mit Alufolie abdecken.
https://lauradreamsofcakes.com/2018/10/05/kuerbis-spinat-lasagne-herbstliebe/

Kürbis Spinat Lasagne

1 Comment

Leave a Comment

*