New York Bagel {Brotliebe}

Wer von euch schon mal das Glück hatte, in New York (oder auch sonst in den USA) gewesen zu sein, hat sie mit Sicherheit kennen und lieben gelernt: Bagel. Nicht nur in Cafés, Bäckereien und Bistros gibt es die leckeren Brötchen mit den Löchern, sondern auch in so gut wie jedem Supermarkt findet man sie – meist sogar in Großpackungen.

Bagel

Doch obwohl es – zumindest auf den Speisekarten hipper Restaurants und den Instagram- und Pinterest-Bildchen der Foodblogger-Szene – oft so aussieht, als wäre dieser Trend schon vor Jahren über den großen Teich gehüpft, sucht man zumindest in meinem bescheidenen kleinen Teil Österreichs vergeblich danach.

Bagel

Das macht es für einen Foodie wie mich natürlich erstmal schwer. Woher soll ich meine Ration Bagel bekommen, wenn all die hübschen Instagram Bilder zuviel werden und mir das Wasser im Mund schon allein beim Gedanken an die leckeren Kreationen mit Frischkäse und Lachs, Hummus und Roter Beete oder Halloumi und getrockneten Tomaten mit Rucola (eins meiner Favoriten) zusammenläuft? Was tun, wenn es eben keine Bagel-Bäckerei im Ort (oder  auch im gesamten Bundesland) gibt, die da schnell mal Abhilfe verschaffen können? Alles kein Problem – denn selbst ist die Frau! Und so hab‘ ich mich am Wochenende mal wieder in die Küche gestellt und geknetet, gewartet, gekocht und gebacken.

BagelMoment – gekocht? Beim Brot backen? Nein, ihr habt euch nicht verlesen. Damit die Bagel nämlich die richtige Konsistenz erreichen, müssen sie vor dem backen ein paar Minuten in kochendem Wasser schwimmen, bevor sie mit Sesam, Mohn, Käse oder was ihr euch sonst so vorstellt bestreut und in den Ofen gesteckt werden können.

Bagel

Auch wenn der Duft frischgebackener Bagel verlockend ist und es nur schwer ist, die Finger von ihnen zu lassen – glaubt mir, ich weiß wie ihr euch fühlt! – so schmecken sie am Besten, wenn ihr die leckeren Dinger erst zumindest ein bisschen auskühlen lasst, bevor ihr sie genießt. Besonders gut sind sie, wenn ihr sie halbiert und vor dem Essen auftoastet! Die frischgebackenen Bagel schmecken so auch noch am nächsten oder übernächsten Tag lecker. Ich friere ein paar Bagel, von denen ich weiß, dass wir sie nicht in den nächsten beiden Tagen aufessen werden, gerne ein. Wenn ihr sie vor dem Schlafengehen aus dem Tiefkühler holt und am Morgen darauf noch schnell auftoastet, habt ihr so ein leckeres, schnelles Frühstück für unter der Woche – wer kann da widerstehen?

Bagel

New York Bagel

Menge: 8 - 10 Bagel

New York Bagel

Zutaten

  • 1/2 Würfel (21g) frische Hefe ODER 2 TL Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 280 - 320ml lauwarmes Wasser
  • 500g Brotmehl Typ 550
  • 2 TL Salz
    Außerdem
  • Sesam, Mohn, Käse oder andere Toppings zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Die Hefe in 100ml des Wassers auflösen.
  2. Den Zucker einrühren, bis er sich aufgelöst hat.
  3. Die Mischung für 5 - 10 Minuten stehen lassen.
  4. Mehl, Salz und das 180ml des restlichen Wassers in die Rührschüssel eurer Küchenmaschine oder einfach eine große Rührschüssel geben.
  5. Die Hefemischung zugeben und alles mit dem Knethaken 10 Minuten mixen.
  6. Bei Bedarf das restliche Wasser zugeben.
  7. So lange kneten, bis euer Teig elastisch und glatt, aber dennoch fest ist - er darf auf keinen Fall mehr klebrig sein!
  8. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  9. Den Teig niederboxen und aus der Schüssel nehmen.
  10. In 8 - 10 gleichgroße Stücke teilen.
  11. Jedes Stück zu einer Kugel formen, indem ihr den Teig von den Seiten nach hinten zieht.
  12. Die Kugeln mit dem Teigschluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, nochmal mit Frischhaltefolie locker abdecken und 20 - 30 Minuten gehen lassen.
  13. Gegen Ende der Gehzeit einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen und den Backofen auf 210°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  14. Einen Hand bemehlen und mit dem Zeigefinger mittig ein Loch in die erste Teigkugel bohren.
  15. Das Loch vorsichtig ausweiten, sodass es ca. eineinhalb Mal so weit ist wie der restliche Bagel dick - lieber etwas zu weit als zu eng, weil der Bagel im Ofen aufgeht.
  16. So bei allen Teigbällen wiederholen.
  17. Wenn das Wasser kocht, einen (oder mehrere) Bagel in den Topf geben und pro Seite 1 - 2 Minuten kochen lassen.
  18. Aus dem Wasser fischen, mit einigem Abstand auf das mit Backpapier belegte Backblech geben und nach Lust und Laune mit Sesam, Mohn und ähnlichem bestreuen.
  19. Die Bagel in den Ofen geben, ca. 25 Minuten goldbraun backen, aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
http://lauradreamsofcakes.com/2017/04/27/new-york-bagel-brotliebe/

Bagel

No Comments

Leave a Comment

*