Omas Holunderblütensirup oder: Nicht noch ein Holundersirup Rezept


Holunderblütensirup

Wer kennt das nicht? Man geht im Frühling durch Wald und Wiesen, und plötzlich steigt einem dieser unverkennbare Duft in die Nase: Holunder! Einer dieser Gerüche, die mich sofort in meine Kindheit zurückversetzen. Kein Wunder also, dass ich sofort mit einem Jutebeutel bewaffnet losmusste, um Unmengen der Blüten zu sammeln. Denn: Es ist Zeit für Holunderblütensirup!

Holunderblütensirup

Es gibt Dinge, die werden mich immer an meine Oma erinnern. Neben Schlutzkrapfen, Gute Nacht Geschichten mit den Heldinnen Rosinchen und Violettchen und einer guten Partie ladinisch Watten ist das vor allem eins: Holunderblütensirup! Seit ich mich erinnern kann – und mit Sicherheit noch sehr viel länger – kocht sie jeden Sommer Unmengen an Holunderblütensirup ein, um die Familie durch den Winter zu bringen. Weil wir diesbezüglich nämlich ziemlich verwöhnt sind, verweigern wir nämlich jede Art von gekauften Sirupen, sondern wollen den „real deal“. Einzig der – ebenfalls selbstgemachte – Johannisbeersirup wird als Alternative anerkannt.

Holunderblütensirup

Als ich also nach scheinbar endlosen Strapazen (davon muss ich euch beizeiten mal erzählen) mit einer Ausbeute wieder daheim angekommen war, war klar, wen ich wegen des perfekten Rezeptes konsultieren musste. Nein, nicht Google war gefragt. Auch auf Pinterest konnte ich diesmal verzichten. Vielmehr suchte ich Rat bei der Königin des Holundersirups: meiner Oma. Und natürlich stand sie mir sofort mit Rat und Tat zur Seite und kramte sogar extra noch ihr Jahrzehnte altes Rezept hervor, um auch ja sicher zu gehen, dass sie mir nichts Falsches diktierte.

Holunderblüten Cake Pops


Zauberhafte Holunder Cake Pops!
Für alle, die auch nicht genug bekommen vom Duft der Holunderblüten sind diese Holunderblüten Cake Pops genau das Richtige – und das, obwohl es sie eigentlich gar nicht geben sollte. Wieso? Lest selbst!

Holunderblüten Cake Pops

Manchmal kommt mir vor, dass die besten Dinge in der Küche ganz zufällig passieren – wie zum Beispiel diese Holunderblüten Cake Pops. Eigentlich wollte ich nämlich meine neue Mini Donut Form ausprobieren. Natürlich wählte ich nicht den einfachen, klügeren Weg und probierte ein klassisches Donutrezept. Nein, es sollte was Besonderes werden. Und weil ich die ganze letzte Woche am Holunderblütensirup kochen war, sollte der da auch seine Verwendung finden. Wie ihr euch vielleicht denken könnt war das nicht die allerbeste Idee.

Holunderblüten Cake Pops

Aber der Reihe nach. Aus mehreren Rezepten stöpselte ich mir also „mein“ Holunderblüten Donutrezept zusammen. Anfangs sah es auch echt gut aus. Der Teig war schnell zubereitet, das Befüllen der Form eine wesentlich weniger große Patzerei als gedacht. Aufzugehen schien der Teig auch. Voller Vorfreude stand ich also vor dem Backofen und freute mich wie ein kleines Kind auf meine Donuts. Ich hatte mir schon tonnenweise Ideen ausgedacht, wie ich die kleinen Dinger denn dekorieren würde. Als ich sie aber aus dem Ofen holte, war die Enttäuschung ziemlich groß.

Summertime: White Chocolate Cheesecake


Es soll ja Menschen geben, die behaupten, im Sommer wäre es zu heiß für Kuchen. Ich behaupte, dass diese Leute nur nie einen richtigen Sommerkuchen probiert haben! Denn ein Stückchen von meinem gekühlten White Chocolate Cheesecake mit frischen Beeren geht immer – wirklich immer!

White Chocolate Cheesecake

White Chocolate Cheesecake

Oh, ich liebe die Gerüche des Sommers. Grillgelage, die ausgelassene Abende auf der Terrasse oder im Garten versprechen. Sonnencreme, die in mir sofort Urlaubsfeeling aufkommen lassen und an unbeschwerte Tage an fernen Stränden erinnern. Ein Sommerregenguss, der nach einem schwülen Tag endlich die erlösende Abkühlung bringt. Als ich neulich eine Runde Laufen war – falls es euch interessiert, bei 25°C und gefühlten 80% Luftfeuchtigkeit eine wirklich großartige Idee – stieg mir aber noch ein anderer Geruch in die Nase, der ohne jeden Zweifel sagte, dass der Sommer nun wirklich gekommen war, um zu bleiben (hoffentlich): Erdbeeren! Endlich gibt es sie auch hier, fast vor der Haustüre. Zwar muss ich auf die Eröffnung der Erdbeerländer wohl noch ein klein wenig warten, aber zumindest kann ich sie nun ohne schlechtem Gewissen im Supermarkt kaufen.

It’s tea time: Erdbeer Minz Scones


Habt ihr Lust auf einen Ausflug nach Großbritannien? Dann begleitet mich doch auf die Insel und genießt mit mir diese leckeren Erdbeer Minz Scones zum Cream Tea!

Erdbeer Minz Scones

Diese Woche hatte ich einen besonderen Jahrestag: Meine Rückkehr aus England jährte sich zum zweiten Mal. Kinder, wie die Zeit doch vergeht! Und weil so ein klein bisschen Nostalgie einfach dazugehört, öffnete ich mein Fotoalbum und schwelgte in Erinnerung. Na gut, das war gelogen. In Wahrheit ist das Album, dass ich mir noch in England gekauft hatte, um dort ganz Scrapbookmäßig (ja! auch ich kann hipster wenn ich will!) meine Erinnerung an diese Zeit aufzubewahren, nämlich noch vollständig leer. Der Ordner, in dem sich lose alle möglichen Zugtickets, Eintrittskarten, Ansichtskarten und sonst noch tummeln, ist im Gegenzug immer noch voll. Also durchforstete ich natürlich nicht ein liebevoll zusammengestelltes Buch, sondern meinen Laptop nach (natürlich nicht geordneten) Fotos. Erkennt ihr das Muster? Na also.

Erdbeer Minz Scones

Erdbeer Schoko Torte und ein Plädoyer fürs faul sein


Diesmal geht’s hier am Blog um eine leckere Erdbeer Schoko Torte – und um ein Plädoyer für die Faulheit. Was das miteinandern zu tun hat? Auf den ersten Blick nicht viel – aber lest selbst.

Erdbeer Schoko Torte

Herzlich willkommen bei den Faultieren. Das Pfingstwochenende haben der Herr L und ich nämlich nicht besonders aktiv verbracht. Na gut, am Samstag ging es noch zum Einkaufen und aufs Haller Braufest, bevor abends ein paar Freunde vorbeikamen Sonntag und Montag aber haben wir die Wohnung kein einziges Mal verlassen. Stattdessen haben wir die freie Zeit zu Hause genossen. Oberflächlich betrachtet könnte man sogar behaupten, wir hätten dieses Wochenende absolut nichts gemacht. Aber weit gefehlt! Faul sein muss nämlich richtig angepackt sein – sonst wird es schnell langweilig.

Erdbeer Schoko Torte

Wir haben uns das faul sein dieses Wochenende aber auch redlich verdient. Schließlich sind wir das Wochenende zuvor nicht nur gefühlte 100 Stunden im Stau gestanden (na gut, vielleicht waren es auch nur 4) sondern auch ca. 1000hm bergauf und 2000hm bergab gewandert (wirklich, nicht nur gefühlt). Kurz hatten wir überlegt, dieses Wochenende ähnlich zu verbringen – allerdings nicht im Süden, denn vom Stau haben wir erstmal genug – ein Blick auf den Wetterbericht hat uns dann aber recht schnell davon abgehalten. Denn so schön Campen und Leben in der Natur auch ist, bei ca. 20 Grad und Regen macht das dann nicht ganz so sehr Spaß. Außerdem hatte ich mir genug Arbeit aus der Schule mitgenommen, um für einige Zeit beschäftigt zu sein.

Für besondere Momente: Rosenblütentorte


Rosenblütentorte

Und da war er schon wieder vorbei, der Mai. Der Wonnemonat hat bei uns ein paar Besonderheiten mit sich gebracht. Eine davon möchte ich heute mit euch teilen: diese saftige Rosenblütentorte.

Rosenblütentorte

Aber erst mal von vorne. Der Mai hat für mich heuer erst mal recht ungewöhnlich angefangen. Zum ersten Mal, seit ich den Herrn L kenne, hatte der sich nämlich entschlossen, ohne mich auf Reisen zu gehen. Meine kurz aufbrausende Empörung darüber kam allerdings nicht ganz so gut an, weil normalerweise ich diejenige bin, die immer mal wieder ohne den Liebsten in die Ferne zieht. Mein Resümee über die Woche als Strohwitwe? So sehr ich es genossen habe, mich mit Salaten aller Art zum Abendessen auszutoben und mal Germany’s Next Topmodel (ja, ich schäm mich eh schon) zu sehen, ohne die Fernbedienung davor zu verstecken, fehlen die Gespräche ganz schön. Meinen Arbeitskollegen fiel die Abwesenheit des Herrn L nämlich vor allem durch meinen kaum zu bremsenden Rededrang auf.

Rosenblütentorte

Fruchtig-herber Rhabarbersirup – ein Frühlingstraum


Eins geht noch, oder? Bevor die Rhabarberzeit schon wieder vorbei ist (schade eigentlich, nicht?) hab‘ ich heute noch ein Rezept für euch dabei. Ein fruchtig-frischer Rhabarbersirup! Ideal für sonnige Frühlingstage und der perfekte Begleiter für fruchtige Frühlingsdrinks!

Rhabarbersirup

Eigentlich hätte es ja das vorletzte Rezept in meiner Rhabarberreihe werden sollen, nur leider haben meine Rhabarberscones zwar richtig lecker geschmeckt – die Fotos sind aber eher zum Vergessen. Sollte mich der Rhabarberwahn also in den nächsten Tagen nicht noch mal überkommen (oder mir meine Oma wieder ein paar Stangen Rhabarber vorbeischicken), habt ihr den Rhabarberspam für heuer überlebt – ist eigentlich eh glimpflich ausgegangen, nicht? Wer aber noch nicht genug hat, kann sich ja mal im Archiv durchklicken. Da gibt es Rhabarberrezepte für jeden Geschmack. Von Rhabarbermacarons über Erdbeer Rhabarber Tiramisu bis hin zu fruchtigem Rhabarber Cheesecake ist bestimmt für jeden was dabei!

Rhabarbersirup

Buchweizentorte mit frischen Beeren


Buchweizentorte mit frischen Beeren

Habt ihr schon mal mit Buchweizen gebacken? Für meine heurige Muttertagstorte bin ich ins kalte Wasser gesprungen und habe den Versuch gewagt – und bin nicht enttäuscht worden. Meine Buchweizentorte sieht nicht nur zum Anbeißen aus, sondern schmeckt auch richtig lecker!

Buchweizentorte mit frischen Beeren

Als ich meine Mama vor einiger Zeit fragte, was für eine Torte sie sich zum Muttertag wünschen würde, kam es wie aus der Pistole geschossen: eine Buchweizentorte! Ich muss gestehen dass ich kurzzeitig dachte, das wäre ein Witz. Vor ein paar Jahren hatte sie mich nämlich vor die Aufgabe gestellt, eine vegane, gluten- und fructosefreie Torte zu backen. Damit wollte sie nicht etwa mich an den Rande des Wahnsinns bringen, sondern alle Ernährungsweisen und Unverträglichkeiten der Familie  abdecken. (Zumindest behauptet sie das…) Diese Torte sollte damals auch noch möglichst hübsch aussehen und etwas mit Stricken zu tun haben. Auch wenn ich mir sicher bin, dass dieses Ereignis etwas mit dem plötzlichen Auftauchen zweier grauer Haare auf meinem Kopf zu tun hatte, ist der Kuchen irgendwann fertig geworden und auf dem Muttertagstisch gestanden. Der Geschmack war allerdings eher – nennen wir es mal – gewöhnungsbedürftig.

Buchweizentorte mit frischen Beeren 

Matcha Torte mit weißer Schokolade {MuttertagsIdeen}


Matcha Torte mit weißer Schokolade

Nur noch 2 Tage bis zum Muttertag und ihr seid noch immer auf der Suche nach dem perfekten Törtchen? Dann probiert doch mal meine leckere Matcha Torte mit weißer Schokolade!

Matcha Torte mit weißer Schokolade

Ich hab‘ euch ja letztens schon erzählt, dass ich momentan ein wenig mit Matcha herumexperimentiere. Um ehrlich zu sein, sind nicht alle meiner Experimente dabei von Erfolg gekrönt – wie etwa mein Versuch, Matcha Macarons zu kreieren. Heute habe ich aber etwas für euch dabei, das ich euch aus vollem Herzen empfehlen kann. Es ist ohne jede Frage eines der leckersten Törtchen, die Grünteeliebhaber jemals probieren werden. Auch als Muttertagstorte macht sie eine tolle Figur. Durch ihre außergewöhnliche Farbe und ihren besonderen Geschmack setzt sie sich von den typischen Törtchen ab. Wovon ich spreche? Von dieser Matcha Torte mit weißer Schokolade.

Matcha Torte mit weißer Schokolade

Rhabarber Macarons {MuttertagsIdeen}


Na, sucht ihr noch nach Ideen für den Muttertag? Dann hab ich heute vielleicht das passende für euch dabei: Süß-herbe Rhabarber Macarons, die den Geschmack des Frühlings perfekt einfangen!

Rhabarber Macarons

Oh, Macarons! Diese süßen kleinen Dinger bringen mich nach all der Zeit immer noch zum Schwitzen. Ohja, das – zumindest für mich – perfekte Rezept habe ich in der Zwischenzeit endlich gefunden, aber trotzdem sind sie immer wieder eine Herausforderung für mich. Wird die Oberfläche glatt genug? Gehen sie genug auf? Fallen sie nach dem Backen auch nicht wieder zusammen. Und – die Frage aller Fragen, wenn es um Macarons geht: Bekommen sie Füßchen?

Rhabarber Macarons