Holunderblüten Cake Pops

Zauberhafte Holunder Cake Pops!
Für alle, die auch nicht genug bekommen vom Duft der Holunderblüten sind diese Holunderblüten Cake Pops genau das Richtige – und das, obwohl es sie eigentlich gar nicht geben sollte. Wieso? Lest selbst!

Holunderblüten Cake Pops

Manchmal kommt mir vor, dass die besten Dinge in der Küche ganz zufällig passieren – wie zum Beispiel diese Holunderblüten Cake Pops. Eigentlich wollte ich nämlich meine neue Mini Donut Form ausprobieren. Natürlich wählte ich nicht den einfachen, klügeren Weg und probierte ein klassisches Donutrezept. Nein, es sollte was Besonderes werden. Und weil ich die ganze letzte Woche am Holunderblütensirup kochen war, sollte der da auch seine Verwendung finden. Wie ihr euch vielleicht denken könnt war das nicht die allerbeste Idee.

Holunderblüten Cake Pops

Aber der Reihe nach. Aus mehreren Rezepten stöpselte ich mir also „mein“ Holunderblüten Donutrezept zusammen. Anfangs sah es auch echt gut aus. Der Teig war schnell zubereitet, das Befüllen der Form eine wesentlich weniger große Patzerei als gedacht. Aufzugehen schien der Teig auch. Voller Vorfreude stand ich also vor dem Backofen und freute mich wie ein kleines Kind auf meine Donuts. Ich hatte mir schon tonnenweise Ideen ausgedacht, wie ich die kleinen Dinger denn dekorieren würde. Als ich sie aber aus dem Ofen holte, war die Enttäuschung ziemlich groß.

Holunderblüten Cake Pops

Was ich da aus der Backform rauspulte waren nämlich keine Donuts – nicht mal ansatzweise. Klar, wenn meine Anforderungen daran die sind, dass sie rund und mit einem Loch in der Mitte sein sollen, dann war der Versuch gelungen. Nur leider endete die Ähnlichkeit meiner kleinen Kringel mit ihren großen Vorbilder da auch wieder. Ich weiß nicht, ob es mein Rezept, meine Unerfahrenheit im Donut backen oder aber die Backform waren. So jedenfalls hatte ich mir das nicht vorgestellt. Frustriert legte ich die Donuts erstmal in eine Schüssel, deckte die ab und verdrängte jeden Gedanken daran für die nächsten 24 Stunden.

Holunderblüten Cake Pops

Als auch noch der Liebste am nächsten Tag meinte, dass diese komischen Kringel in der Küche zwar lecker schmeckten aber „was bitte soll das denn sein?“ war mein Entschluss eigentlich schon gefasst – weg damit! Weil ich aber Lebensmittel nicht gerne wegwerfe, kam mir im letzten Moment der rettende Einfall: Ich würde den Donuts ein zweites Leben als Holunderblüten Cake Pops schenken!

Holunderblüten Cake Pops

Also nichts wie rein mit ihnen in meinen Blender (ich bin zu faul, sie mit der Hand zu zerkrümeln), ein bisschen Mascarpone, Sahne und noch mehr Holunderblütensirup dazu und auf ging’s! In das Ergebnis hab nicht nur ich mich ein klein wenig verguckt, auch der Herr L ist hellauf begeistert!

Holunderblüten Cake Pops

Liebt ihr Holunder auch so sehr wie ich? Was sind eure liebsten Holunderrezepte?

Holunderblüten Cake Pops

Menge: ca. 10 - 12 Cake Pops

Holunderblüten Cake Pops

Zutaten

    Für den Teig
  • 50g zimmerwarme Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Ei
  • 110ml Buttermilch
  • 2 - 3 EL Holunderblütensirup
  • 160g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
    Für die Creme
  • 1 1/2 EL Mascarpone
  • 40ml Sahne
  • 1 EL Holunderblütensirup
    Außerdem
  • Cake Pop Sticks
  • Candy Melts oder Schokolade
  • Zuckerstreusel und andere Deko, nach Belieben

Zubereitung

    Für den Teig
  1. Den Ofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen, eine Backform vorbereiten.
  2. Die Butter erst auf mittlerer, dann auf höchster Stufe aufschlagen.
  3. Den Zucker einrieseln lassen und weiter mixen.
  4. Das Ei hinzufügen und weiter rühren.
  5. Unter Rühren Buttermilch und Holunderblütensirup zugeben und 1 Minute weiterrühren.
  6. Mehl, Backpulver und Salz gut vermischen, zum Teig geben und noch kurz weiter mixen, dann den Teig in die vorbereitete Backform geben und für ca. 15 - 20 Minuten im Ofen backen.
  7. Nach 10 Minuten die Oberfläche mit Alufolie abdecken. Stäbchenprobe machen, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
    Für die Cake Pops
  1. Den vollständig ausgekühlten Kuchenboden entweder in einen Blender geben oder per Hand zerkrümeln.
  2. Mascarpone, Sahne und Holunderblütensirup zugeben und ca. 30 Sekunden auf höchster Stufe mixen. Den Teig für 15 Minuten in den Kühlschrank geben.
  3. Aus dem Teig Kugeln formen und entweder für eine Stunde im Kühlschrank oder für 20 Minuten in den Gefrierschrank geben.
  4. Candy Melts oder Schokolade bei ca. 400 - 500 Watt in der Mikrowelle 30 Sekunden lang schmelzen lassen. Umrühren, zurück in die Mikrowelle geben und nochmal 20 Sekunden erwärmen. Wiederholen, bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht habt. Alternativ geht das natürlich auch im Wasserbad.
  5. Einen Cake Pop Stick ca. 1cm in die geschmolzenen Candy Melts oder Schokolade tauchen, in eine der Teigkugeln stecken und die Kugel in die geschmolzenen Candy Melts/Schokolade tauchen. Drehend abtropfen lassen und nach Lust und Laune dekorieren. Mit den übrigen Teigkugeln gleich verfahren.
  6. Die Cake Pops halten im Kühlschrank ca. 3 - 4 Tage - wenn sie nicht davor schon aufgegessen werden!
http://lauradreamsofcakes.com/2017/06/20/holunderblueten-cake-pops/

1 Comment

Leave a Comment

*