Herbstliche Granatapfeltorte – Mein Beitrag zum Bake my Cake Award

Granatapfeltorte

Ihr Lieben, heute hab‘ ich nicht nur das Rezept für diese herrliche Granatapfeltorte mit frischen Früchten, Schoko und selbstgemachtem Mandelkrokant für euch dabei, sondern hab auch eine ganz große Bitte an euch. Ich hab nämlich beim Bake my Cake Award mitgemacht und würd‘ mich riesig über das ein oder andre Stimmchen für meinen Beitrag freuen!

Granatapfeltorte

Granatäpfel gehörten für mich schon immer zu meinen liebsten Früchten. Allerdings nicht unbedingt die Kerne – ich geb‘ ja zu dass es ganz schön nervig sein kann, auf der Suche nach dem leckeren Geschmack den Mund voller Kerne zu haben. Bei uns wurden die reifen Granatäpfel ordentlich gedrückt, ein kleines Loch hineingestochen und dann der Saft genüsslich „ausgezuzelt“ – ein Genuss! Allerdings muss man dabei aufpassen, dass der Granatapfel nicht platzt, sonst verwandelt sich Leckerei bald in eine mittlere Katastrophe! Soviel sei gesagt: Granatapfelflecken lassen sich nicht so leicht von einer weißen Wand entfernen…

Granatapfeltorte

Probleme wie diese gibt’s bei dieser wunderbaren Granatapfeltorte aber zum Glück nicht. Den Granatapfelsaft könnt ihr ganz bequem aus dem Saftregal nehmen, oder ihr presst einfach zwei Granatapfelhälften mit der Zitruspresse aus (in dem Fall solltet ihr euch vielleicht doch mit einem Küchentuch schützen…). Vielmehr fängt sie den Herbst durch Nelken- und Zimtaroma, Äpfeln, herrlich buttrigem Mandelkrokant, Schokolade und frischen Früchten wie Feigen, Trauben und Zwetschken ein – Köstlichkeiten, die eben nur der Herbst bieten kann! Also, worauf wartet ihr noch? Das perfekte Herbsttörtchen wartet schon auf euch!

Granatapfeltorte

Rezept: Herbstliche Granatapfeltorte mit frischen Früchten, Schokolade und Mandelkrokant

Zutaten

Für den Teig
6 Eier
1 Prise Salz
200g Puderzucker
200ml Milch
1 Fläschchen Rumaroma
120g Schokolade, geschmolzen
130g Butter, geschmolzen
300g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Messerspitze gemahlene Nelken
1/2 TL Zimtpulver
2 TL Vanillezucker
2 Äpfel, geraspelt

Für Füllung und Creme
250g Speisetopfen
100g Puderzucker
500g Mascarpone
250ml Schlagsahne
2 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Zitronenzesten
50ml Granatapfelsaft

Für das Mandelkrokant
150g Mandelstifte
70g Butter
150g Zucker

Für die Deko
Johannisbeeren,
Feigen,
Trauben,
Zwetschken und
Granatapfelkerne, nach Bedarf und in Stücke geschnitten
80g Schokolade, geschmolzen
Mandelkrokant

Granatapfeltorte

Und so wird’s gemacht
Eine Springform mit 24cm Durchmesser vorbereiten. Den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die Eier geben und mit Salz und Puderzucker aufschlagen, bis sich das Volumen mindestens verdoppelt hat und die Masse fast weiß ist. Langsam die Milch, die abgekühlte Schokolade, die abgekühlte Butter und das Rumaroma einfließen lassen und weiterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und die Gewürze gut vermischen. Über die Eimasse sieben und kurz, aber gründlich unterrühren. Zuletzt die geraspelten Äpfel zugeben und untermengen. Den Teig in die Springform füllen, in den Ofen geben und für ca. 60 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen, den Kuchen aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.

Für die Creme den Speisetopfen gemeinsam mit dem Puderzucker für 15 Sekunden auf höchster Stufe schlagen. Die Mascarpone zugeben und weitere 5 Sekunden schlagen, dann Sahne und Sahnesteif dazugeben und weitere 10 – 20 Sekunden schlagen. Die Creme sollte jetzt sehr steif sein. Die Zitronenzesten und den Granatapfelsaft zugeben und kurz unterrühren. Die Creme bis zur Verwendung im Kühlschrank kühl stellen.

Granatapfeltorte

Für das Mandelkrokant alle Zutaten in eine beschichtete Pfanne geben und bei niedriger Hitze Zucker und Butter schmelzen lassen. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und 1 Minute köcheln lassen, dabei mit einem Holzlöffel umrühren und dafür sorgen, dass alle Mandelstifte von der Zuckermasse bedeckt sind. Das Krokant auf ein bereitgelegtes Backpapier geben und auskühlen lassen. Das abgekühlte Mandelkrokant kann nach Belieben in Stücke gebrochen werden.

Den abgekühlten Kuchen aus der Form nehmen und waagrecht in der Mitte auseinanderschneiden. Einen Teil der Creme auf die untere Hälfte geben und mit der oberen Hälfte bedecken. Mit der restlichen Creme ringsum die Oberfläche bestreichen und die Torte kurz kühlen. Dann mit der geschmolzenen Schokolade, dem Obst und dem Mandelkrokant nach Belieben dekorieren. Die Torte bis zum Anschnitt in den Kühlschrank geben und genießen!

Granatapfeltorte

4 Comments

  • Steffi 11. Oktober 2016 at 11:21

    Liebe Laura,
    Meine Stimme hast du. Ich finde es gibt wirklich viel zu wenige Rezepte mit Granatapfel, obwohl dieser so lecker schmeckt. Für Grantapfel lass ich sogar jede Schokoladentafel liegen:-)Ich hab mir auch die anderen Beiträge angeschaut, fand deine Kreation aber am Originellsten.Viel Erfolg beim Wettbewerb! Liebe Grüße Steffi von http://www.sweetbakingstories.wordpress.com

    Reply
    • lauradreamsofcakescakes 11. Oktober 2016 at 12:17

      Liebe Steffi,
      vielen lieben Dank, das freut ich echt riesig! Ich steh auch total auf Granatäpfel – keine Ahnung, warum die nicht populärer sind!
      Hab einen schönen Tag!
      Alles Liebe,
      Laura

      Reply
  • Natascha 17. Oktober 2016 at 18:27

    Die Torte sieht fantastisch aus und Granatapfel passt auch super jetzt zur Herbstzeit. Gebacken habe ich mit Granatapfel noch nie und kenne auch nur den Saft aus den Bioläden, den ich aber sehr gerne mag. Ein Kuchenrezept mit Granatapfel habe ich dagegen vorher noch nicht gefunden und freue mich schon, es auszuprobieren.

    Reply
    • lauradreamsofcakescakes 27. Oktober 2016 at 10:59

      Danke Natascha! Ich trink den auch total gern, ich mag das leicht herbe 🙂 Ich hoff, es schmeckt dir!
      Alles Liebe
      Laura

      Reply

Leave a Comment

*