Preiselbeer Tarte mit Vanillepudding

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Der Herbst ist ins Land gezogen und damit die Erkältungssaison. Und nachdem ich mit Kindern arbeite war klar, dass es nicht lange dauern würde, bis ich mit Schniefnase und Halskratzen zuhause rumliege und einen Serienmarathon starte. Während sich meine kulinarischen Experimente also gerade auf Wasser kochen und Tee aufsetzen beschränken, träume ich lieber von der Preiselbeer Tarte mit Vanillepudding, die es im Hause L vor einigen Wochen gab.

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Der Herr L und ich haben nämlich einen Ausflug in die umliegenden Berge gemacht und Preiselbeeren gesammelt. Waren es anfangs nur hin und wieder ein paar ‚Granten‘, für die es sich fast nicht lohnte stehen zu bleiben, bot sich uns bald ein herrlicher Anblick: Ein Meer roter Beeren erstreckte sich vor uns, sodass wir bald gar nicht mehr wussten, wohin damit. Innerhalb kürzester Zeit hatten wir fast 4 Kilo Preiselbeeren gesammelt und machten uns auf den Nachhauseweg. Wären wir dabei nicht vom Regen überrascht worden, wäre der Tag perfekt gewesen – so kamen wir zwar pitschenass, aber zumindest mit den Taschen voller Beeren zuhause an.

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Am nächsten Tag ging’s an die Verarbeitung. Naja, erstmal ging es daran, die Granten zu sortieren und von versehentlich mitgeernteten Blättern zu befreien. Und das kann dauern, das sag ich euch! Nachdem ich nach gefühlten 100 Stunden endlich damit fertig war, ging es ans Einkochen – Preiselbeermarmelade war angesagt! Doch eine Handvoll Beeren blieben verschont. Die waren nämlich zu etwas Größerem bestimmt: Zu einer herrlichen Preiselbeer Tarte mit Vanillepudding!

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Ich hab ja ehrlich gesagt noch nie mit frischen Preiselbeeren gebacken und war gespannt, wie das funktionieren würde. Preiselbeeren sind in ihrem ungekochten Zustand ja wesentlich härter, als andere Beeren und schmecken mehr herb als süß. Für meine Preiselbeer Tarte mit Vanillepudding waren sie damit aber genau richtig. Ich hab für das Rezept meinen Standard Mürbeteig noch ein wenig mit Haferflocken aufgepeppt – das gibt der Tarte den richtigen Crunch! Herausgekommen ist eine herrliche Kombination aus knusprigen Haferflocken, lieblichem Vanillepudding und herb-süßen Preiselbeeren.Wer will, kann für den Vanillepudding auch ein Päckchen nehmen – so schmeckt’s aber besser, versprochen!

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Rezept: Preiselbeer Tarte mit Vanillepudding

Zutaten

Für den Mürbeteig

230g Mehl
70g Haferflocken
50g Puderzucker
1 TL Zimt
eine Prise Salz
130g kalte Butter
1 großes Ei

Für den Vanillepudding

250ml Milch
1 Vanilleschote (+ das Mark davon)
2 Eidotter
1 EL Zucker
3 EL Speisestärke

Für die Preiselbeeren

200g frische Preiselbeeren
2 EL Zucker
1 TL Zimt

Preiselbeertarte mit Vanillepudding

Und so wird’s gemacht

Mehl, Zucker, Haferflocken, Salz und Zimt mischen. Die kalte Butter stückchenweise mit den Fingern unterkneten. Das Ei zugeben und alles schnell zu einem Teig kneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Währenddessen den Pudding zubereiten. Dafür 150ml Milch, die Vanilleschote und das Vanillemark in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Die restlichen 100ml Milch in ein Gefäß geben, den Zucker, die Eidotter und die Stärke hinzufügen und mit einem Schneebesen gut vermengen. Wenn die Milch kocht schnell die Vanilleschote herausfischen, den Topf vom Herd nehmen und die Eier-Milch-Mischung unter Rühren zugeben. Fleißig weiterrühren, den Topf wieder auf die Herdplatte geben und unter Rühren nochmals aufkochen. Den Pudding in eine Schüssel füllen, Frischhaltefolie direkt auf die Oberfläche geben und etwas auskühlen lassen.

Die Preiselbeeren mit Zucker und Zimt vermischen. Beiseite stellen.

Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, rund ausrollen und in eine Tarteform geben. Mehrmals mit einer Gabel einstechen. Je nachdem wieviel Zeit ihr habt gebt ihr ihn nun entweder für 20 Minuten in den Gefrierschrank oder gleich in den vorgeheizten Ofen geben und für 12 Minuten blind backen.

Die Tarte aus dem Ofen nehmen und den Vanillepudding drauf geben. Nun die Preiselbeeren vorsichtig darübergeben und die Tarte zurück in den Ofen schieben. Ca. 20 Minuten weiterbacken. Aus dem Ofen nehmen, vollständig auskühlen lassen und genießen.

Preiselbeer Tarte mit Vanillepudding

1 Comment

Leave a Comment

*