Gastbeitrag: Frozen Joghurt

Heute haben wir quasi royalen Besuch hier am Blog – Julia, die Erdbeerqueen leistet uns Gesellschaft und versorgt uns mit einem richtig leckeren Rezept. Ganz ehrlich – wer von euch kann denn bei Frozen Joghurt widerstehen? Also ich nicht. Julia ist übrigens noch recht frisch dabei, was aber kein Grund ist, ihren Blog Naschen mit der Erdbeerqueen zu unterschätzen! Dort teilt sie neben erdbeerigen Köstlichkeiten wie Erdbeer Eclairs nämlich auch eine Mousse au Chocolat Tarte (von der hätt‘ ich grad echt gern ein Stückchen) und einen Linsen Grünkern Burger mit Erdbeerchutney, Ziegenkäse und karamellisierten Zwieben (HIIIIIER! ICH BITTE!). Noch nicht überzeugt? Dann nichts wie rüber zu ihr – aber nicht bevor ihr das Rezept für ihr Frozen Joghurt gesehen habt.

__________________________________________________

Frozen Joghurt

Hallo zusammen, ich bin Julia, die Erdbeerqueen und blogge normalerweise auf Naschen mit der Erdbeerqueen. Dort gibt’s die Ergebnisse meiner Erdbeerträume, Kuchenfantasien und sonstige kulinarische Visionen. Ich habe euch keinen Kuchen mitgebracht, von dem Laura träumen könnte, aber dafür Frozen Joghurt, von dem man auch wunderbar träumen kann.

Ich muss gestehen, dass dieser Frozen Joghurt Trend total an mir vorbeigegangen ist und ich erst dieses Jahr das erste Mal davon probiert habe. Nun kann ich verstehen, was alle daran so toll finden. Besonders haben es mir die Toppings angetan. Da ich ein großer Freund von Cookieeis bin, gibt es heute ein Rezept für Frozen Joghurt mit Cookietopping und Früchen.

Na, hört sich das lecker an? Dann solltet ihr jetzt weiterlesen. Der Frozen Joghurt ist sowas von schnell zubereitet, so schnell könnt ihr gar nicht gucken. Nur das Warten vor der Gefriertruhe nervt, aber die drei Stunden bekommt man mit einem guten Buch in den Händen auch schnell um.

Frozen Joghurt

Rezept: Frozen Joghurt mit Früchten und Cookies

Zutaten für 4 Portionen

Für den Joghurt

  • 200g Sahne
  • 500g griechischer Joghurt
  • 35g Puderzucker
  • Vanille aus der Mühle oder Vanilleschote, alternativ Vanillezucker
  • Früchte nach Wahl

Für die Cookies

  • 125g zimmerwarme Butter
  • 125g Zucker
  • Etwas Salz
  • 1 kleines Ei
  • 1 gestrichener Teelöffel Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 175g Mehl
  • 35g SchokoladendropsFrozen Joghurt

Und so wird’s gemacht

Cookies

Zucker, Salz und Butter mit dem Mixer cremig schlagen, danach das Ei dazugeben. Mehl, Natron, Schokoladendrops und Backpulver ebenfalls unterrühren. Den Teig stellt ihr für ca. eine Stunde in den Kühlschrank. Danach belegt ihr ein Backblech mit Backpapier und formt die Schokoladencookies. Die Kekse zerlaufen, deshalb müssen sie in größerem Abstand auf das Backblech gelegt werden. Die Kugeln sollten ca. 2-3cm groß sein. Diese drückt ihr auf dem Backpapier mit einem Löffel platt. Bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Frozen Jogurt

Joghurt, Puderzucker und etwa 4 Umdrehungen Vanille aus der Mühle in einer Schüssel gut vermischen. Die Sahne steif schlagen und unter die anderen Zutaten heben. Die Masse füllt ihr in eine kleine Auflaufform oder in eine Schüssel. Die Joghurtcreme wird nun für 1 Stunde in das Gefrierfach gegeben. Nach einer Stunde rührt ihr gründlich um und stellt sie für weitere 2 Stunden in das Gefrierfach. Ich würde ca. jede halbe Stunde umrühren. Dadurch behält der Joghurt seine cremige Konsistenz auch ohne Eismaschine. Wir haben ihn nach drei Stunden gegessen. Er war sehr cremig, aber nicht zu fest. Man kann ihn natürlich auch noch länger im Kühlschrank stehen lassen. Am besten isst man alles am gleichen Tag auf…ist ja auch nicht so schwer. Am nächsten Tag ist die Masse nicht mehr so cremig und muss angetaut werden.

Für die Cookies

Zucker, Salz und Butter mit dem Mixer cremig schlagen, danach das Ei dazugeben. Mehl, Natron, Schokoladendrops und Backpulver ebenfalls unterrühren. Den Teig stellt ihr für ca. eine Stunde in den Kühlschrank. Die Cookies zerlaufen, deshalb sollten kleine Kugeln geformt werden und in größerem Abstand auf ein Backblech gelegt werden. Die Kugeln sollten ca. 2-3cm groß sein. Diese drückt ihr auf dem Backpapier mit einem Löffel platt. Bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Servieren

Frozen Joghurt ist vielseitig und ihr könnt nach Belieben Schokostreusel, Zuckerstreusel, Schokoladensoße, Erdbeersoße als Topping benutzen. Bei uns gab es zerbröselte Cookies und klein gehackte Erdbeeren und Mangostücke dazu. Lasst es euch schmecken!

Frozen Joghurt

2 Comments

  • Frozen Yogurt mit Cookies & Früchten (Zu Gast bei Laura dreams of cakes) – Naschen mit der Erdbeerqueen 15. August 2016 at 08:02

    […] Die liebe Laura von Laura dreams of cakes lässt es sich im Urlaub richtig gut gehen! Während sie Bali erkundet, lässt sie andere Blogger für sich arbeiten und hat sich ganz viele Gäste auf den Blog eingeladen. Ich freue mich riesig, dass ich auch dabei sein darf! Hier geht es zu meinem Beitrag auf Laura’s Blog. […]

    Reply
  • Sophia 15. August 2016 at 12:56

    oh, frozen Joghurt ist ja immer ein Träumchen, mit Cookies zusammen im Rendezvous sicherlich seeeehhhr umwerfend !

    Reply

Leave a Comment

*