Fruchtiger Rhabarber Cheesecake

Rhabarber Cheesecake

Kinder, es ist mal wieder höchste Zeit für Käsekuchen! Nur: welchen? Es gibt soviele verschiedene Arten von Cheesecakes, dass die Entscheidung oft schwer fällt.  Könnt ihr euch noch an den wunderbaren No Bake Marillen Cheesecake erinnern, oder an den seidig-flaumigen Japanischen Käsekuchen, den ich vor kurzem gebacken habe? Ganz zu schweigen vom Klassiker, dem unglaublichen New York Cheesecake.

Rhubarb Cheesecake

Doch diesmal sollte es was andres sein: ein leckerer, fruchtiger Rhabarber Cheesecake! Langsam aber sicher neigt sich nämlich die Rhababer-Saison dem Ende zu, und mir ist aufgefallen, dass ich diesen süß-sauren Früchtchen heuer noch überhaupt keine Aufmerksamkeit geschenkt habe – keine Ahnung, wie das passiert ist. Zum Glück hat mir meine Mama gestern aber ein Glas wunderbarstes Rhabarbermus vorbeigebracht, damit ich zumindest den letzten Rest der Ernte genießen kann.

Cheesecake mit Rhabarber

Eigentlich wollte ich das Mus zwar mit Pancakes zum Sonntagsfrühstück auftischen, aber dann kam mir eine bessere Idee: Ein Rhabarber Cheesecake. Ein gebackener Käsekuchen, in dem sich der fruchtige Rhabarber mit dem säuerlichem Frischkäse verbindet – ein Gedicht! Und während ihr lest, wie dieser herrliche Käsekuchen gemacht wird, gönn ich mir schnell noch ein Stückchen, bevor der Herr L mir alles weg isst.

Rhabarber Cheesecake

Rhabarber Cheesecake

Zutaten

Für den Boden
200g Butterkekse
80g geschmolzene Butter

Für den Cheesecake
200g Doppelrahmfrischkäse
150g Creme Fraiche
4 Eier
250ml Sahne
100g weiße Schokolade
250ml Rhabarbermus
2EL Honig
2 – 3 EL Maisstärke

Für das Rhabarbermus (macht ca. 750ml)
350g Rhabarberstiele, in 2cm großen Stücken
350ml Wasser
80g Zucker
2EL Ingwer, gehackt
2EL Minze, gehackt
1 1/2EL Maisstärke

Baked Rhubarb Cheesecake

Und so wird’s gemacht

Für das Rhabarbermus Wasser und Zucker in einen Topf geben aufkochen lassen. Die Rhabarberstücke, den Ingwer und die Minze dazugeben und 5 Minuten lang köcheln lassen. Die Maisstärke mit ein wenig Wasser anrühren, zum Rhabarber geben und nochmals kurz aufkochen lassen. In Gläser füllen und abkühlen lassen.

Für den Boden die Kekse fein zerkrümeln (entweder in einem Foodprocessor oder mit einem Nudelholz), mit der geschmolzenen Butter vermischen und in die Springform drücken. Im Kühlschrank kalt stellen.

Rhabarber Käsekuchen

Den Ofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Frischkäse, Creme Fraiche, die Eier und die Hälfte der Sahne glatt mixen. In der anderen Hälfte der Sahne die Schokolade schmelzen. Kurz abkühlen lassen und ebenfalls in die Frischkäsemischung einrühren. Nun 180ml abgekühltes Rhabarbermus und den Honig zugeben und weiterschlagen. Zum Schluss die Maisstärke darübersieben und solange weiterrühren, bis es sich komplett aufgelöst hat. Keine Sorge wenn die Creme sehr flüssig scheint – das gehört so!

Die Springform aus dem Kühlschrank holen und am Boden und an den Seiten gut mit Alufolie einwickeln, damit sie absolut dicht ist. Die Frischkäsecreme darübergeben. Vorsichtig das restliche Rhabarbermus darauf geben und mit der Gabel leicht unterheben, damit auf der Oberfläche ein Swirl entsteht. Nun die Springform in ein Wasserbad geben (darum die Alufolie) und für 60 – 70 Minuten (je nach Ofen) backen. Der Kuchen ist dann fertig, wenn die Frischkäsecreme kaum noch wackelt, wenn ihr an der Springform rüttelt. Aus dem Ofen nehmen, die Alufolie entfernen und auskühlen lassen. Anschließend den Cheesecake noch ca. 4 Stunden in der Springform im Kühlschrank kalt stellen.

Rhabarber Cheesecake

4 Comments

  • Alananasblog 20. Juni 2016 at 12:17

    Der sieht wirklich super aus! Werde mir das Rezept auch mal ausprobieren😊

    Reply
    • lauradreamsofcakes 20. Juni 2016 at 12:20

      Dankeschön! Würd mich freuen wenn mir erzählst wie er geworden ist!
      Alles Liebe,
      Laura

      Reply
  • backenundkochenmitcarla 20. Juni 2016 at 17:50

    Wow! Sowas habe ich ja noch nie gesehen! CHEESECAKE und Rharbarber in einem! Traum!
    Wenn du Lust & zeit hast würde ich mich freuen, wenn du bei mir vorbei schaust!
    Liebe Grüße
    Carla! 🙂

    Reply
  • Avocado Cheesecake | Laura dreams of Cakes 11. Juli 2016 at 07:12

    […] das eines der Mottos des heurigen Sommers für mich ist – andere Rezepte findet ihr hier, hier, hier  oder auch hier und hier) bin ich über etwas gestolpert, das sofort meine gesamte […]

    Reply

Leave a Comment

*