Vegane Chia Mini-Gugl {Frühstück to go}

vegane chia mini-gugl

Jetzt mal ehrlich: Warum schimpft eigentlich jeder auf Montage? Klar, die neue Arbeitswoche fängt an und der nächste Freitag wirkt wie in weiter Ferne. Aber immerhin kommt man grad (mehr oder weniger) gut erholt aus dem Wochenende! Mittwochs hingegen habe ich den absoluten Tiefpunkt erreicht. So in der Mitte der Woche ist von Erholung nichts mehr zu spüren und es dauert noch eine Ewigkeit, bis ich das nächste mal ans Ausschlafen denken kann.

vegane chia mini-gugl

Darum brauch ich an diesem Tag etwas, das mich schon in der Früh aufheitert. Für diese Woche hab ich mir etwas Besonderes ausgedacht: Vegane Chia Mini-Gugl, die nicht nur verdammt lecker schmecken, sondern auch noch richtig gesund sind. Ja, ihr habt richtig gehört! Und damit mein‘ ich nicht irgendein pseudo-gesund, das ich mir selbst einzureden versuche nur, um mich ein bisschen besser zu fühlen. Nein, diese hier strotzen voller guter Dinge, die zu einem perfekten Start in den Tag dazugehören!

vegane chia mini-gugl

Zum einen sind die veganen Chia Mini-Gugl komplett aus Vollkornmehl. Das verdanke ich vor allem Ilse, unsrer treuen Getreidemühle, die stetig frisches und vollwertiges Weizen-, Roggen- und Dinkelmehl für mich mahlt. Zum anderen spielen Chia-Samen eine nicht kleine Rolle, die ja als „Superfood“ quasi richtige Allrounder sind und denen ich auch hier schon meine Aufmerksamkeit gewidmet habe. Und zu guter Letzt kommen die Gugl auch noch ganz ohne raffinierten Zucker aus. Stattdessen glänzen sie mit herrlich karamelligem Kokosblütenzucker, der nicht nur eine feine, leicht exotische Note gibt, sondern auch niedrig-glykämisch ist und so länger sättigt. Na, hab‘ ich zuviel versprochen? Wenn das kein absolutes Powerfrühstück ist, das auch noch glücklich macht, dass weiß ich auch nicht mehr weiter.

vegane Chia Mini-Gugl

Vegane Chia Mini-Gugl

Zutaten für 12 – 16 Mini-Gugl

150g Vollkornweizenmehl
100g geriebene Walnüsse
2 TL Natron
1 TL Backpulver
3 EL Chia-Samen
3 EL Kokosblütenzucker
eine Prise Salz
75ml Sonnenblumenöl
180ml Reisdrink (oder einen anderen veganen Pflanzendrink)
1 TL Vanilleextrakt

Außerdem

eine Mini-Guglform

vegane chia mini-gugl

Und so wird’s gemacht

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

In einer Schüssel alle trockenen Zutaten (Mehl bis Salz) gut vermischen. In einer zweiten Schüssel oder einem hohen Messbecher die flüssigen Zutaten (Sonnenblumenöl bis Vanilleextrakt) vermischen. Dann die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben, mit einem Schneebesen kurz verrühren, bis sich alles gerade so verbindet, und den Teig in die Mini-Guglform geben. Bei 200°C ca. 20 – 25 Minuten backen, bis sie leicht goldig gebräunt sind. Gut auskühlen lassen, aus der Form nehmen und gut gelaunt in den Tag starten.

Die Mini-Gugl sind 2-3 Tage haltbar, lassen sich aber auch gut einfrieren!

vegane chia mini-gugl

10 Comments

  • backenundkochenmitcarla 15. Juni 2016 at 14:21

    Das sieht wirklich köstlich aus!
    Das werde ich bestimmt bald testen :)!
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei mir vorbei schaust :)!
    Liebe Grüße Carla!

    Reply
  • toertchenfieber 15. Juni 2016 at 20:18

    Tolle Idee!
    Ich liebe gesunde Backideen ;D
    Liebe Grüße Julia

    Reply
    • lauradreamsofcakes 15. Juni 2016 at 20:22

      Dankeschön 🙂 Ja, und ohne schlechtes Gewissen zu genießen ist gleich noch viel schöner!
      Alles Liebe,
      Laura

      Reply
      • toertchenfieber 15. Juni 2016 at 20:26

        Ja 😀 Bei mir gibt es im Moment gesunde Rhabarbermuffins als Nachmittagssnack, da geht jeden Tag eines ohne schlechtes Gewissen 😉

        Reply
        • lauradreamsofcakes 15. Juni 2016 at 21:05

          Perfekt! Rhabarber ist bei mir heuer leider viel zu kurz gekommen, da werd ich schnell mal rüberhuschen und nachschaun, was du da gezaubert hast!

          Reply
          • toertchenfieber 15. Juni 2016 at 21:28

            Das Rezept ist leider noch nicht auf dem Blog, aber nächste Woche dann 🙂
            Die Saison ist ja noch nicht ganz vorbei, du hast also noch die Gelegenheit 😉

  • gailtalontour 15. Juni 2016 at 22:28

    Mmmmhhh die schauen toll aus, muss ich unbedingt mal probieren weil ich immer erst im Büro zum Frühstücken komm und quasi jeden Tag was „to-go“ brauch! 🙂

    Reply
    • lauradreamsofcakes 15. Juni 2016 at 22:39

      Dann sind die perfekt – schmecken, sättigen wunderbar und lassen sich super mitnehmen!
      Alles Liebe,
      Laura

      Reply
  • Bulgur Porridge - Laura dreams of Cakes 23. Juni 2016 at 07:03

    […] noch andere Inspirationen für’s Frühstück sucht, wie wär’s denn mit fantastischen Veganen Chia Mini-Gugl  oder leckeren No Bake Müsliriegeln? Oder schaut doch mal einfach hier […]

    Reply
  • Veganer Apple Pie mit Salzkaramell | Laura dreams of Cakes 16. November 2017 at 06:35

    […] wollt noch mehr vegane Backideen? Dann probiert doch mal meine Chia Mini-Gugl oder diesen Avocado […]

    Reply

Leave a Comment

*