Marillen Rosmarin Galette

Galette Marille

Huch, diese Woche bin ich ein wenig inaktiv, weil ich mit einer Schulklasse am wunderschönen Ossiacher See in Kärnten auf Sommersportwoche bin. Neben Stand Up Paddling, Rafting und Kayak fahren bleibt natürlich wenig Zeit zum bloggen – und zum backen schon gar nicht.

Marillen-Galette

Aber ganz vernachlässigen möchte ich euch nun auch nicht. Zum Glück habe ich ein wenig vorausgedacht und so kann ich euch heute doch was Leckeres zeigen. Ich bin ja ein Fan von Süßem mit einem gewissen Kick – diesmal in Form von Rosmarin. Ich hab euch nämlich eine Marillen Galette gezaubert, die schon so köstlich schmeckt – und durch die Zugabe von Rosmarin und Vollkornmehl wird sie schlichtweg göttlich.

Galette

Eine Galette ist übrigens vom Teig recht ähnlich wie eine Tarte, mit einem großen Vorteil: Anstatt dass der Rand mühsam und mit viel Sorgfalt aufgehübscht wird, wird er hier einfach ein wenig in die Mitte geklappt – egal, wie schlampig. Deshalb ist es gerade für Tarte-Neulinge ein großartiger Weg, den zarten Mürbteig zu genießen, ohne gleich die Nerven zu verlieren!

Marillen-Rosmarin-Galette

Marillen Galette mit Rosmarin

Zutaten für 2 Galettes

200g Vollkornmehl
1EL Puderzucker
eine Prise Salz
165g kalte Butter, in Stücken
4 – 5EL Eiswasser

125g Creme Fraiche
1 Ei
1EL Puderzucker
1 EL Rosmarin, gehackt

6 Marillen, in Scheiben
2 Zweige Rosmarin
etwas Milch
Zucker nach Bedarf

Marille Rosmarin Galette

Und so wird’s gemacht

Das Vollkornmehl mit Puderzucker und Salz vermischen. Die kalte Butter zugeben, mit den Fingern einkneten bis sich alles in erbsengroße Krümel verwandelt. Dann nach und nach das Eiswasser zugeben und verkneten, bis ein Teig entsteht, der gerade so zusammenhält. In Frischhaltefolie einwickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Nach 1½ Stunden den Ofen auf 175°C Ober und Unterhitze vorheizen.

Die Creme Fraiche mit dem Ei, dem Puderzucker und dem Rosmarin vermischen.

Nach Ablauf der 2 Stunden den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in zwei gleich große Teile teilen. Den ersten Teil rund ausrollen, die Creme so verteilen dass am Rand noch mindestens 1cm frei ist. Die Marillen darauf verteilen, einen Zweig Rosmarin darüberlegen und den Teigrand einschlagen. Den Rand mit etwas Milch bestreichen und die gesamte Galettte mit etwas Zucker bestreuen. Mit der zweiten Hälfte genauso verfahren. Für 25 – 30 Minuten im Ofen backen, herausnehmen, auskühlen lassen und genießen!

Marillen Rosmarin Galette

9 Comments

  • monikasbeautifulhome 9. Juni 2016 at 15:40

    Das sieht sehr lecker aus!
    Liebe Gruesse Monika

    Reply
  • the.recipettes 9. Juni 2016 at 17:07

    Das schaut so unglaublich lecker aus – Wahnsinn!!! GlG

    Reply
    • lauradreamsofcakes 9. Juni 2016 at 17:33

      Danke 🙂 vielleicht probierst es mal aus, würd mich freun!
      Alles Liebe,
      Laura

      Reply
  • Martha 10. Juni 2016 at 09:34

    Das Beste, das ich seit langem gegessen habe. Vielen Dank, Laura.

    Reply
  • Schwarze Johannisbeeren Thymian Torte | Laura dreams of Cakes 1. Juli 2016 at 07:09

    […] ja allgemein ein Fan davon, Gebackenes bzw. Süßes mit Kräutern zu kombinieren, wie bei meiner Marillen Rosmarin Galette oder auch meinem Kirsch-Rosmarin Dessert. Ein kurzer Ausflug zu unsrem Kräutergärtchen am […]

    Reply
  • Julia 3. Juli 2016 at 12:19

    Wow, das sieht toll aus – sowohl der Beitrag, als auch dein Blog! Ich bin zwar eine absolute Backniete, aber vielleicht werde ich hier das ein oder andere ausprobieren müssen 🙂
    Und wenn du im Sommer auf Bali bist – vergiss das Ersatz-Tshirt für den Gunung Batur nicht 😉

    Liebe Grüße
    Julia | notyourcomfortzone.com

    Reply
    • lauradreamsofcakescakes 3. Juli 2016 at 23:35

      Dankeschön 🙂
      Ich versprech‘ dir, so eine Galette ist da ein super Anfang – da kannst du eigentlich gar nix falsch machen 🙂
      Ersatz-shirt und Fleecejacke für die Wanderung sind schon auf der Liste 😀 Hast du sonst noch irgendwelche Tipps?
      Alles Liebe,
      Laura

      Reply
  • Pfirsich Galette mit Heidelbeeren | Laura dreams of Cakes 22. August 2016 at 07:01

    […] Das Thema: Galette. Ich hab euch hier auf dem Blog ja schon vor ein paar Monaten diese wunderbare Marillen Rosmarin Galette gezeigt. Heute hab ich mich an dem Teigrezept der beiden Damen orientiert und daraus eine […]

    Reply

Leave a Comment

*