Ziegenfrischkäse-Tartelettes mit Birnen, Thymian und Honig

DSC_0597

Zugegeben, momentan ist eigentlich nicht unbedingt Birnensaison – schon gar nicht für die heimischen. Als ich neulich beim Obsthändler aber frische Birnen aus Italien entdeckt habe, musste ich alle saisonbewussten Gedanken über Bord werfen, das schlechte Gewissen schlechtes Gewissen sein lassen und zugreifen!

DSC_0634

Ich hatte nämlich etwas etwas ganz Bestimmtes im Kopf: Vor ein paar Jahren habe ich auf einer Reise nach Straßburg eine Geschmackskombination kennengelernt, die mich seitdem nicht mehr loslässt. In der selbsternannten „Hauptstadt Europas“, wie sich die Stadt im Elsass selbst nennt, gingen wir Abends – wie könnte es anders sein – Flammkuchen essen. Mitten in der charmanten verwinkelten Altstadt fanden wir ein Lokal, das nonstop die herrlichsten Flammkuchen servierte, die man sich nur vorstellen kann. Meine Wahl fiel auf eine Komposition von Ziegenfrischkäse, Birnen, Walnüssen und Honig. Und ich sag’s euch: Es schmeckte einfach nur göttlich!

tartelettes

Aus irgendeinem mir unverständlichen Grund habe ich aber nie daran gedacht, diese Geschmacksexplosion auch zu Hause zu kreieren. Bis mich eben diese Birnen anlachten und ich kein Halten mehr kannte! Da ich schon lang mal salzige Tartelettes backen wollte, schob ich die Flammkuchen schnell beiseite und ersetzte sie durch einen leckeren, zarten Mürbeteig. Auch auf die Walnüsse habe ich verzichtet (vor allem, weil ich vergessen hab‘ welche einzukaufen), stattdessen aber Thymian hinzugefügt. Wenn ihr frischen zu Hause habt, würde ich euch empfehlen es unbedingt mit dem zu versuchen. Sonst könnt ihr auch ohne Probleme (wie ich) getrockneten nehmen. Das Ergebnis? Ganz ehrlich: Ich bin begeistert!

DSC_0627

Ziegenfrischkäse-Tartelettes mit Birnen, Thymian und Honig

Zutaten für 6 Tartelettes
180g Mehl
60g gemahlene Mandeln
20g Puderzucker
15g Vanillezucker
1 1/2 TL Salz
110g kalte Butter
1 Ei

3 Birnen
Saft einer halben Limette
3 EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
400ml Wasser
150g Ziegenfrischkäse
3 – 4 EL Honig
2 TL Thymian

DSC_0632

Und so wird’s gemacht
Für den Teig Mehl, Mandeln und den Puder- und Vanillezucker und Salz gut vermischen. Die kalte Butter in Stücke schneiden und unterkneten. Zuletzt das Ei zufügen und schnell zu einem Teig verkneten. Kommt euch der Teig zu trocken vor, gebt ein wenig kaltes (!) Wasser hinzu, ist er zu flüssig, ein bisschen Mehl und/oder Mandeln. Nun den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Währenddessen das Wasser mit Limettensaft, Zucker und Vanillezucker zum Kochen bringen und zu einem Sirup einkochen lassen. Die Birnen schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Birnenscheiben ca. 5 Minuten im Sirup kochen. Auskühlen lassen.

Wenn der Teig genug gerastet hat teilt ihr ihn in 6 gleich große Teile auf, rollt ihn auf einer bemehlten Fläche aus und gebt diese in die gefetteten und bemehlten Tarteletteformen. Drückt ihn an den Seiten gut an, stecht mit einer Gabel Löcher ein und gebt die Tartelettes für 30 Minuten in den Gefrierschrank.

DSC_0571

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Tarteletteformen aus dem Gefrierschrank nehmen, Backpapier darauf geben und mit Hülsenfrüchten beschweren. So 12 – 15 Minuten blind backen. Die Formen herausnehmen, die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen. Den Ziegenfrischkäse über die vorgebackenen Tartelettes bröseln, 3 bis 4 Birnenscheiben fächerartig drauflegen, noch ein bisschen Ziegenfrischkäse drüberbröseln. Ein wenig Thymian drüberstreuen, mit Honig beträufeln und weitere 7 bis 10 Minuten backen, bis der Ziegenkäse anfängt goldbraun zu werden.

Aus dem Ofen nehmen, nach Bedarf mit etwas Honig beträufeln und genießen!

DSC_0604

 

10 Comments

Leave a Comment

*