Post aus meiner Küche

DSC_0195Ihr Lieben! Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtsfeiertage gut überstanden und genug Weihnachtsspeck angelegt, um die Zeit bis zum nächsten großen Fressen nächsten Mittwoch zu überstehen! Bei mir war es in letzter Zeit Blogtechnisch recht ruhig, weil mich mein reales Leben komplett eingespannt hatte. Nun ist der größte Trubel aber vorbei und ich hab‘ wieder Zeit, mich um meine virtuellen Angelegenheiten zu kümmern.

Kennt ihr PamK? Dabei handelte es sich um ein Projekt, das die drei Bloggerinnen Jeanny, Rieke und Clara ins Leben gerufen hatten. Der Sinn? Sich austauschen, für einander backen, teilen. PamK wollte Menschen miteinander verbinden und hat zum Tauschen angeregt. Eine wunderschöne Idee, die innerhalb kurzer Zeit auch regen Zuspruch gefunden hatte – soviel sogar, dass das Projekt die Kapazitäten die drei Initiatorinnen überstiegen hatte und sie sich deshalb davon verabschieden mussten. Ich fand das sehr schade, denn obwohl ich nie selbst mitgemacht hatte, war ich doch als stille Mitleserin oft dabei und wollte unbedingt auch mal mitmachen.

Umso mehr hab‘ ich mich gefreut als ich gehört  gelesen habe, dass PamK für eine weihnachtliche Tauschrunde aus dem Dornröschenschlaf gerufen wurde. Mit von der Party war dieses Mal AEG, um den technischen Support zu stellen und die drei Damen zu entlasten. Das Motto: Knuspern unterm Weihnachtsbaum.

Alles

Der Zeitpunkt der Tauschaktion traf sich für mich perfekt mit meinem Weihnachtsurlaub zu Hause, so dass ich die ersten drei Tage nach meiner Rückkehr fleißig gebacken, geköchelt und verpackt habe. Mein Paket ging in die Steiermark zu Julia. Der zweifachen Mama habe ich für die Weihnachtszeit eine feurige Orangenmarmelade mit Chili und Ingwer, einen karamelligen Vanillesirup, Grünteesterne, Stollenkonfekt und – damit es nicht zur Überzuckerung kommt – Rosmarin-Käsesticks eingepackt. Ich hoffe, mein Paket kam gut an und zauberte Julia ein Lächeln aufs Gesicht!

Feurige Orangenmarmelade mit Chili und Ingwer

Orangenmarmelade

Zutaten

15 Orangen, geschält und filettiert
Zesten von 15 Orangen
1 kg Gelierzucker 3:1
150g Ingwer, geschält und fein gehackt
1 TL Chilipulver
ein großzügiger Schuss Cointreau

Und so wird’s gemacht:

Zucker und Orangen in einen großen Topf geben, vermischen und eine halbe Stunde stehen lassen. Ingwer und Chili zugeben und zum Kochen bringen. 5 Minuten köcheln lassen, dann die Zesten und den Cointreau in den Topf geben. Noch ganz kurz weiterkochen lassen, die Gelierprobe machen und in vorbereitete Marmeladegläser geben.

Karamelliger Vanillesirup

Vanillesirup

Zutaten

250g Zucker
250ml Wasser
eine Vanilleschote

Und so wird’s gemacht:

Den Zucker in einem hohen Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Vorsichtig das Wasser zugeben (Achtung: spritzt und dampft), das Mark der Vanilleschote und die leere Schote unterrühren und für ca. 20 Minuten schwach köcheln lassen, bis der Sirup die gewünschte Konsistenz hat. In schöne Gläser und Flaschen abgefüllt ist der Sirup für ca. ein halbes Jahr haltbar.

Rezeptidee: Kleiner Kuriositätenladen

Grünteesterne

Grünteesterne

Zutaten

75g Staubzucker
130g weiche Butter
1,5 gehäufte Esslöffel Matcha-Pulver
2 Eigelbe
250g Mehl

Und so wird’s gemacht:

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Staubzucker und Matcha-Pulver vermischen. Die Butter zugeben und mit dem Mixer so lange mixen, bis die Mischung schaumig ist und etwas heller wird, dann das Mehl unterrühren. Zuletzt die Eigelbe zum Teig geben und kurz unterrühren – nicht zu lange! Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen (nicht zu dünn) und mit Sternausstechern ausstechen. Die Sternoberseite in Kristallzucker drücken. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Sterne darauf geben und für 12 – 15 Minuten backen lassen. Die ausgekühlten Kekse in eine Keksdose geben und genießen.

Rezeptidee: Kleiner Kuriositätenladen

Stollenkonfekt

Stollenkonfekt

Zutaten

100 g weiche Butter
70 g Zucker
175 g Magertopfen
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
70 g gehackte Walnüsse
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Zimt
70 g Marzipan, fein gerieben
etwas Vanillezucker
nach Bedarf Staubzucker

Und so wird’s gemacht

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann den Topfen unterrühren. Mehl, Backpulver, Mandeln und Zimt vermischen und einrühren. Zuletzt den Marzipan und die Walnüsse dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in mehrere Stücke aufteilen und Stränge formen. Ca. 1cm große Stücke abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech legen. Ca. 15 min backen lassen, dann noch warm mit dem mit Vanille vermischten Staubzucker bestäuben.

Schön verpackt ging mein Päckchen am 21. Richtung Graz und kam in allerletzter Minute noch pünktlich zu Weihnachten an. Sollte es bald wieder weitergehen mit PamK – ich bin auf jeden Fall dabei!

DSC_0221

No Comments

Leave a Comment

*