Kirschenzeit

Kirschdessert

Die Tage werden länger, die Sonne stärker und eines ist klar: Nach langem Warten ist nun endlich der Frühsommer ins Land gezogen und mit ihm Gärten mit vollbehangenen Obstbäumen. Dieses Wochenende nutzten meine Schwester und ich und fuhren in den Garten unsres Vaters, wo wir in stundenlanger Arbeit seinen riesigen Kirschbaum abernteten. 5 Stunden später standen wir mit unsrer Ausbeute da: 7 Kübel voll mit tiefroten, süßen Kirschen, die verarbeitet werden wollten. Und weil dieses wunderbare Wetter so schön zum Grillen einlädt, wurde daraus auch gleich ein Dessert kreiert, dass es in sich hat. Ein Schichtdessert aus Kirschen, Mascarpone und Sahne mit einem Hauch von Amaretto-Geschmack. Und, um dem Ganzen noch einen frischen Kick zu geben, haben wir noch ein wenig Rosmarin und Minze dazugegeben. Wer kann da noch widerstehen?

Kirschdessert

Zutaten:

700g Kirschen
500g Mascarpone
250g Sahne
250g Topfen
3 Esslöffel Zucker
Zitronensaft und Zucker, nach Bedarf
60 Blätter Minze
10 Stangen Rosmarin
25 Amarettini, zerkrümmelt

Und so geht’s:

Die Kräuter kleinhacken, mit der Sahne solange pürieren, bis sie steif ist. Zucker, Mascarpone und Topfen zufügen und unterheben. Die Kirschen entkernen, mit ein wenig Zitronensaft und Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Das Ganze in einem Glas schichten: Creme, Früchte, Creme, Früchte. Zum Schluss oben mit zerkrümmelten Amarettini bestreuen und mit einer Kirsche garnieren.

Kirschdessert

3 Comments

Leave a Comment

*